Birgit und Tobias Terhardt sowie Max Spickermann reisen mit Landesblasorchester nach China

Anzeige
Auf dem Foto sind abgelichtet (von links nach rechts): Max Spickermann (Posaune) aus Voerde, Renold Quade aus Düren (Dirigent des Landesblasorchesters NRW), Birgit Terhardt (Klarinette) aus Hünxe, Tobias Terhardt (Schlagwerk) aus Hünxe. (Foto: privat)

Das Landesblasorchester NRW geht vom 27. Dezember bis zum 7. Januar auf Konzerttournee durch China. Sieben Konzerte zum neuen Jahr in sieben Städten stehen auf der Reiseroute. Shanghai, Ningbo, Hangzhou und die Hauptstadt Peking sind die in Deutschland sicher bekannten Stationen. Mit dabei sind auch drei Musiker des Jugendblasorchesters Drevenack 1979 e.V. (JBO): Max Spickermann aus Voerde als Posaunist, die Hünxerin Birgit Terhardt als Klarinettistin und Tobias Terhardt, ebenfalls aus Hünxe, als Schlagwerker.

Die Einladung in den fernen Osten fußt auf die überaus erfolgreiche Tournee des Landesblasorchesters NRW aus dem Jahre 2002. Über zehn Jahre später wird es nun spannend sein, einerseits die rasanten neuen Entwicklungen in China zu erleben, andererseits auch an bestehende Freundschaften und Kontakte anzuknüpfen, ganz im Sinne von nachhaltiger Volkerverständigung und Kulturaustausch.

Die künstlerische Messlatte ist hoch gelegt, denn das chinesische Publikum - es werden in den jeweiligen Konzerten bis zu 1.500 Zuhörer erwartet - gilt als durchaus kritisch. Die gut 70 Musiker und Musikerinnen aus allen Regionen NRWs sind nun zum Jahreswechsel 2013/2014 zum zweiten Mal als deutsche Kulturbotschafter in China zu Gast, genauer im erweiterten Großraum Shanghai und in Peking.

Nach tausenden Reisekilometern in Bus und Flugzeug werden die Musiker und Musikerinnen mit vielen neuen Eindrücken zurückkommen und ab dem 7. Januar werden dann auch die drei Musiker des JBO Drevenack mit ihren Familien und Freunden zu Hause auf das neue Jahr anstoßen können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.