Lesung in der Stadtbücherei am 7. Dezember: Wirth und Hesse tragen aus "Der Storch" vor

Anzeige
Renate Wirth und Thomas Hesse lesen. (Foto: privat)

Erst ein paar Wochen ist der Jubiläumskrimi Nr. 10 der beiden Autoren Thomas Hesse/Renate Wirth auf dem Markt. Schon hat „Der Storch“ die Herzen der Regionalbuch- und Krimifreunde erobert. Auf ihrer kleinen niederrheinischen Lesereise machen Hesse/Wirth jetzt in Hamminkeln Station.

Sie sind am Donnerstag, 7. Dezember, um 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr) zu Gast in der Stadtbücherei an der Diersfodter Straße 32. Karten im Vorverkauf sind dort und bei Bücher Kammer für fünf Euro zu haben. Ebenso an der Abendkasse (7 Euro).

Das rührige Bücherei-Team hat die Niederrhein-Romane der beiden Schreiber natürlich im Ausleihprogramm. Regionale Literatur erfährt hier überhaupt enorme Nachfrage.
In ihrer Lesung entführen Hesse/Wirth in die Region – und in die direkte Nachbarschaft. Hamminkeln selbst ist Handlungsort, aber im Kern geht es um das Storchendorf Bislich-Büschken. Es steht Kopf, denn die Dorfgemeinschaft hat den bundesdeutschen Lotto-Jackpot geknackt! Alle haben gewonnen im Dorf, nur einer nicht. Der liegt plötzlich tot auf dem Friedhof. Chefkommissarin Karin Krafft und Kommissar Gero von Aha schalten sich ein.

I

nfo:

Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 5 Euro, Abendkasse 7 Euro (erhältlich in der Stadtbücherei Hamminkeln und bei Bücher-Kammer).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.