Adventszeit im Tauschring

Anzeige
Auch im Tauschring Niederrhein war es schon sehr weihnachtlich. In einer wunderschönen Holzhütte, auf dem Weihnachtsmarkt am 1.12. in Hamminkeln, wurden von den Teilnehmern des Tauschrings schöne Dinge angeboten, von selbstgebackenen Keksen, schönen Kerzen über Tannenzweigen zu kunstvollen Skulpturen. Die verschiedenen Angebote im Tauschring konnten so auch von Außenstehenden erworben werden, und so mancher erfuhr, was denn überhaupt ein Tauschring so ist.

Am 13.12. traf man sich dann zu einer Adventsfeier im Pfarrheim St. Marien in Flüren, in dem sonst auch Markttage stattfinden. Diesmal wurde nicht getauscht, obwohl das ja nicht ganz richtig ist, da jeder Leckereien und ein Wichtelgeschenk mitgebracht hat, sodass Geschenke und auch Leckereien ausgetauscht wurden, diesmal aber ohne das Zahlungsmittel Appel.
Auf dieser vorweihnachtlichen Feier zeigte sich auch wieder, wie viele Talente im Tauschring verborgen sind und wie wichtig und schön auch die gemeinsamen Aktionen sind.
Die Tische wurden von Teilnehmern wundervoll mit selbst entworfenen Dekostücken schön eingedeckt. Es wurde musiziert mit Gitarre und Zitter, gesungen, ein Weihnachtsmärchen zum Nachdenken und Schmunzeln vorgetragen, und die Wichtelgeschenke wurden ausgepackt.

Es war eine schöne Feier, die mit dazu einladen kann, den Tauschring kennen zu lernen und vielleicht aktiv mitzumachen. Nähere Info darüber kann man auf der Seite www.tauschen-ohne-geld.de/tauschring-niederrhein erhalten.
Die nächsten Markttage werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Die Sprechzeiten in Hamminkeln und Wesel finden bis auf weiteres nicht mehr statt. Infos über den Tauschring gibt es auf den monatlich stattfindenden Markttagen in Wesel und Hamminkeln.

(geschrieben im Auftrag des Tauschrings)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.