Blutspende-Rekord bei Termin im Dingden / Nächste Aktion am 10. Juli an der Kreuzschule

Anzeige

Beim Blutspendetermin mit Ehrung verdienter Spenderinnen und Spender am 5. Juni in Dingden zeigten die Hamminkelner, was in ihnen steckt. Normalerweise kommen zu diesem Termin immer 50-55 Spender, doch dieser Termin ließ alle Erwartungen übertreffen.



In der Pressemitteilung formuliert der Blutspendedienst: "Wohl durch den hervorragenden Einsatz des örtlichen DRK während des Hochwasserchaos, fühlten sich viele Menschen zu einer Blutspende beim DRK animiert. Diesmal kamen fast 60 Prozent mehr Spenderinnen und Spender auf den Blutspendetermin. Was dem Blutspendedienst sonst viel Freude bereitet, führte auf diesem Termin leider dazu, dass neben längeren Wartezeiten, sogar Blutspendewillige nach hause geschickt werden mussten, weil schlicht und ergreifend das dafür notwendige Material fehlte. Zwar gibt es immer eine Materialreserve, diese war aber schnell aufgebraucht."

Der DRK-Ortsverein Dingden und der DRK-Blutspendedienst West bedanken sich bei allen Blutspendern, die an diesem Tag gekommen sind – gleichzeitig möchten alle Beteiligten zeigen, dass es auch besser geht und laden zur kommenden Blutspendeaktion Sonntag, 10. Juli, in der Zeit von 8.30 bis 12.30 Uhr in die Kreuzschule, Am Schienenberg 4 ein.

Blut spenden kann jeder ab 18. Jahren, Neuspender bis zum 68. Geburtstag. Zur Blutspende sollte immer ein amtlicher Lichtbildausweis mitgebracht werden. Männer dürfen sechs Mal und Frauen vier Mal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden müssen 56 Tage liegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.