Hell. Freundlich. Komfort +. 32 weitere Zimmer im Evangelischen Krankenhaus

Anzeige
Heino ten Brink, Rainer Rabsahl, Dieter Schütte
Mit dem neuen Erweiterungsbau bekommt das Evangelische Krankenhaus 32 neue Privatzimmer. Sie sind geräumig, geschmackvoll eingerichtet, mit kostenfreiem WLAN, Sky, Kühlschrank ausgestattet, jedes Bett hat einen kleinen Fernseher, ein großer hängt im Zimmer. Im Bad gibt es Radio und einen Fön, Bademantel und Handtücher liegen bereit. Wie im Hotel.

„Wir möchten den Genesungsprozess unserer Patienten auch durch eine angenehme Umgebung unterstützen“, sagt Dieter Schütte, Vorsitzender des Aufsichtsrats, zur Eröffnungsfeier des Anbaus im Ostflügel. Fünf Etagen umfasst der neue Bau, der an die bestehenden Stationen angrenzt. Auf vier Etagen wurden die Stationen mit jeweils acht neuen Privatzimmern, sowohl Einzel- als auch Doppelzimmer, erweitert. Die unterste Ebene ist für Büros und Anästhesie bestimmt. „Mit den neuen Patientenzimmern haben wir ein besonderes Angebot geschaffen und einen größeren Gestaltungsspielraum erhalten, um auch in den anderen Abteilungen die Zimmer zu optimieren“, so Schütte weiter.

Drei Jahre dauerten Planungs- und Bauzeit. Kosten: fünf Millionen Euro. „Am 14. September eröffnen wir die fünfte Etage für die Patienten, es gibt auch schon Anmeldungen, und danach kommen sukzessive die anderen Etagen“, freut sich Heino ten Brink, der stellvertretende Geschäftsführer am Evangelischen Krankenhaus. „Unsere Idee war es, moderne und helle Zimmer und Raum und Platz auf den Stationen zu schaffen, das medizinische Angebot zu erweitern, Raum und Platz für Pflegekräfte und Ärzte, für Patienten, auch für die, die isolierungspflichtig sind und für würdevolles Sterben.“

Vier Serviceassistentinnen werden am Tag für das Wohl der Patienten sorgen, sich um ihre Wünsche kümmern. Unter ihnen Petra Reinersmann, gelernte Wirtschafterin, die seit 32 Jahren am Krankenhaus tätig ist, und Karina Panzok, seit 2015 am Krankenhaus und als Stationshilfe tätig. Kerstin Baré und Kerstin Piotrowski wurden neu eingestellt.

Für Privatpatienten übernimmt die Versicherung die Zimmerkosten. Gesetzlich Versicherte können das Einzelzimmer für ca. 150-160 Euro und ein Doppelzimmer für ca. 80-90 Euro pro Tag buchen.
0
1 Kommentar
Dirk Bohlen aus Wesel | 30.08.2017 | 16:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.