Ist 16-jähriger Dinslakener Opfer von vier bis fünf Angreifern beim Brüner Jungschützenfest?

Anzeige
Am Dienstag gegen 01.50 Uhr stellte ein Zeuge einen schwer verletzten Jugendlichen fest, der sich im Toilettenbereich der Brüner Reithalle an der Bergstraße aufhielt. Der Jugendliche gab an, dass zehn bis zwölf Jugendliche ihn zunächst bedrängt hätten.

Im Polizeibericht heißt es: Hiernach traten vier bis fünf Unbekannte den 16-jährigen Dinslakener und schlugen auf ihn ein. Anschließend flüchtete die Gruppe über die Bergstraße in Richtung Mühlenbergweg. Ein Rettungswagen brachte den Schwerverletzten in ein Krankenhaus, in dem er stationär verblieb.

Beschreibung zweier Unbekannten:

1. Vorname vemutlich Rafael/Raphael, ca. 18 Jahre alt, schlanke Figur, dunkler Teint, etwa 1,70 Meter groß, trug auffällige, lockige Haare, eine Brille, ein weißes T- Shirt und ein schwarzes Baseballcap.

2. ebenfalls etwa 17-18 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß, dünne Figur, trug eine Brille sowie eine schwarze Kappe.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Hamminkeln, Tel.: 02852 / 966100.
0
1 Kommentar
Lokalkompass Wesel aus Wesel | 08.06.2017 | 14:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.