Marc Holtkamp ist neuer Schützenkönig in Hamminkeln

Anzeige

Der Männerschützenverein Hamminkeln e.V. 1753 hat einen neuen Regenten – um genau 14.05 Uhr verlor der Vogel beim 183. Schuss seinen Halt, er drehte noch verzweifelt zwei Runden in der Höhe und fiel dann zu Boden. Erlegt hat ihn der 43-jährige Marc Holtkamp. Der erste Glückwunsch kam sofort von seinem Herausforderer Adjutant Martin Holz.

Des neuen Königs erster Gedanke galt „gar nichts“, es bedurfte einer Millisekunde, das Glück wirklich zu fassen, er „war erstaunt, dachte nicht sofort, dass ich es bin, das Drehen des Vogels irritierte mich. Auch seine auserkorene Königin Silke Leister wollte „es erst nicht recht glauben, denn mir wurde gesagt „der Klotz muss ab und nicht das Blatt“. Erst dadurch, dass Marc sich so freute, wurde ihr bewusst, dass sie mit ihm gemeinsam die nächsten 365 Tage die Männerschützen in Hamminkeln regieren würde.

Sowohl der König als auch die Königin sind verheiratet, haben beide jeweils einen Sohn und eine Tochter, sie ist Lehrerin an der Hamminkelner Gesamtschule und er ist Postzusteller. Beide freuen sich ungemein auf die vor ihnen liegende Regentschaft.
Zum Throngefolge gehören folgende Paare: Christoph Leister mit Manon Holtkamp,
Frank Schulze mit Stefanie Stemkamp, Martin Terörde mit Nicol Terörde, Torsten Kammeier mit Ilona Kammeier, Thorsten Schulze mit Britta Schulze, Michael Lux mit Andrea Lux.
Beim Preisschießen schoss Laurenz Overkamp den Kopf, Wolfgang Schneiders den Rechten Flügel, Johannes Tebrügge den Linken Flügel, Markus Kamps das Zepter, Hermann Tidden den Reichsapfel und Markus Boland erhielt als Ehrenpreis den Rumpf.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
Dirk Bohlen aus Wesel | 16.07.2017 | 20:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.