„Nach 30 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit in der Jugendarbeit ist es nun an der Zeit Adieu zu sagen“

Anzeige
Heinz Stemmer
Nach über 30 Jahren verabschiedet sich Heinz Stemmer von der Jugendarbeit in Hamminkeln. Ehrenamtlich war er über diesen Zeitraum sehr engagiert und bereits im und für den alten Jugendtreff „Laabsaal“ der Stadt tätig.
Äußerst fleißig sorgte er u.a. mit seinem Engagement im und für den Förderverein Jugendzentrum JuZe e.V. dafür, dass die neue Jugendeinrichtung der Stadt Hamminkeln, das „JuZe“, am Hamminkelner Schulzentrum gebaut wurde.
Bekannt ist Heinz Stemmer dafür, dass er mit Ausdauer nicht nur für die Jugendarbeit eingetreten ist. Ob Spenden sammeln oder selber Hand anlegen, wenn es darum ging, ein niederschwelliges Sportangebot ins Leben zu rufen und persönlich anzuleiten, Heinz Stemmer, oder „Stoffel“, wie ihn seine Leute rufen, war schnell dafür zu haben.
Jetzt verschlägt es den langjährigen ehrenamtlichen Jugendarbeiter in den Norden Deutschlands. Das Jugendzentrum, der Förderverein JuZe e.V. und die Stadt Hamminkeln bedankten sich bei H. Stemmer für sein außergewöhnliches Engagement, die vielen schönen Stunden und die gute Unterhalten, für die er immer zu haben war. „Er wird uns fehlen“, so lautet das eindeutige Credo der Menschen, die mit ihm in und um Hamminkeln zu tun hatten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.