Deiche in Hamminkeln-Ringenberg immer noch massiv sanierungsbedürftig

Anzeige
Hamminkeln: Hamminkeln | Seit dem Hochwasser im Juni ist viel Wasser die Bäche hinuntergeflossen. Aber noch immer sind die Deichschäden nicht behoben. Dazu haben wir heute beim Kreis folgende Anfrage gestellt:
Sehr geehrte Damen und Herren,
den Medien ist zu entnehmen, dass die durch die Starkregenereignisse beschädigten Deiche in Hamminkeln-Ringenberg immer noch massiv sanierungsbedürftig sind. Inzwischen haben sich Nutrias in den Deichen angesiedelt, welche für eine weitere Verschlechterung der Substanz sorgen. DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Wesel bittet die Verwaltung daher, folgende Fragen zu beantworten:
1. Zu welchem Zeitpunkt wird der Kreis Wesel bzw. die Bezirksregierung die Bürgerinnen und Bürger über den aktuellen Planungsstand im Bezug auf eine baldige Deichsanierung informieren?
2. Welche Schutzmaßnahmen hält der Kreis Wesel derzeit vor, um auf eventuelle Hochwasserschäden in Ringenberg reagieren zu können?
3. Nach Angaben des Radioberichtes könnte Ringenberg bei einem weiteren Starkregenereignis von bis zu einem Meter Hochwasser betroffen sein. Wer kommt für etwaige Schäden der betroffenen Menschen in Ringenberg im Falle des Falles auf?
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.