Pressemitteilung des SPD-OV Mehrhoog

Anzeige
Pressemitteilung des SPD-OV Mehrhoog

Betr.: Unsägliche Diskussion bezüglich der Grundschule Mehrhoog

Bei einer Besichtigung der Grundschule Mehrhoog durch Rat und Verwaltung, im Dezember 2016, wurde der Zustand dieser Schule in Augenschein genommen. Fazit es besteht Handlungsbedarf!

Noch vor Ort und dann auch öffentlich hatte Johannes Flaswinkel (Grüne) die Idee in den Raum geworfen, eine neue Schule auf der anderen Seite der Betuwe zu bauen. Ohne Kenntnis irgendwelcher Fakten.

Das löste in der Mehrhooger Bevölkerung und in den s.g. Sozialen Medien, eine sehr emotionale Diskussion aus.

Diese, von der Sachebene weit entfernte Diskussion, wurde jetzt noch durch die unhaltbaren Äußerungen des CDU-Fraktionsvorsitzenden befeuert.

Erstaunlich ist es, dass die Grünen jetzt wieder zurückrudern. Diese "Jo-Jo-Politik" und auch die Forderung nach einer Bürgerversammlung (diese findende auf jedem Fall statt) bleibt unverständlich.

Beim Thema Schule stehen für uns die Kinder im Vordergrund.

Der SPD-OV Mehrhoog fordert alle Beteiligten auf, wieder auf die Sachebene zurück zu kommen. Es muss abgewartet werden, bis belastbare Informationen vorliegen. Dann wird unter Beteiligung der Bürger und in den politischen Gremien eine Entscheidung getroffen. So funktioniert kommunale Selbstverwaltung. Das sollten alle gewählten Vertreter wissen und auf Effekthascherei bei einem solchen Thema verzichten .Alles andere schadet dem Ansehen Hamminkelns als ausgezeichneter Schulstandort. So werden unnötig Eltern, Kinder und die Mehrhooger Bevölkerung verunsichert.

Michael Möllenbeck
Vorsitzender SPD-OV Mehrhoog
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.