Roswitha Bannert-Schlabes bei van Clewe: Beeindruckt vom Energie- und Umweltmanagement

Anzeige
Roswitha Bannert-Schlabes zu Besuch bei van Clewe in Dingden.
Hamminkeln: van clewe | Als „guten Arbeitgeber und Partner für unsere Stadt“ bezeichnete Bürgermeisterkandidatin Roswitha Bannert-Schlabes das Familienunternehmen van Clewe in Dingden. „Das moderne Energie- und Umweltmanagement dieses Unternehmens ist sehr beeindruckend.“ Gemeinsam mit dem Kreisvorsitzenden der CDU-Mittelstandsvereinigung (MIT), Christian Strunk, sowie Ulrich Erens (MIT-Hamminkeln), Stefanie Schulten-Borin und Tim Rathner hatte sie die Firma auf Einladung von Seniorchef Bernhard van Clewe besucht.

Bernhard van Clewe präsentierte das neue System der Kraft-Wärme-Kopplung und das Abwasserrecyclingsystem. „Wir sind Pioniere auf diesem Gebiet“, erläuterte er den Besuchern. Deshalb war das Unternehmen auch für den Umweltpreis nominiert. Die dem städtischen Abwasser zugeführte Menge konnte drastisch reduziert werden. „Das ist gut für Hamminkeln, weil so eine Überlastung vermieden werden konnte“, sagte van Clewe.

Durch die Wiederverwendung des Schmutzwassers konnte auch der Wasserverbrauch drastisch reduziert werden. Gleiches gilt für den Energieverbrauch, da das Wasser nicht mehr erhitzt werden muss. Durch die eigene Kraft-Wärme-Anlage werden zudem 50 Prozent des Strombedarfs gedeckt. Es bliebe sogar noch genug Wärme übrig, um umliegende Wohnungen zu versorgen.

Aber auch in der Berufsausbildung ist van Clewe im besonderen Maße tätig: Das Unternehmen hat 20 Auszubildende. Die IHK hat dem Unternehmen die besondere Anerkennung für die Leistungen in der Berufsausbildung ausgesprochen. Bei van Clewe werden sieben verschiedene Berufe ausgebildet. „Kaufmännische Auszubildende beginnen oft nach der Ausbildung ein Studium, die anderen bleiben weiter bei uns im Betrieb“, erläuterten die Inhaber.

Van Clewe gehört zu den großen Textilern in Deutschland und wird seit der Gründung 1954 als Familienbetrieb geführt. Auch die neuen Standbeine sind bei van Clewe in familiären Händen. Juniorchef Ansgar van Clewe verwies auf die erfolgreiche Unternehmensphilosophie, als Zulieferer der Bekleidungsindustrie der Zeit immer einen Schritt voraus zu sein. Als Familienbetrieb ist es van Clewe ein Anliegen, sich um seine Mitarbeiter zu kümmern. Davon zeugt auch der betriebseigene Hort für die Kleinsten. Als „vorbildhaft“ lobte Bannert-Schlabes dieses Engagement für Familienfreundlichkeit.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Dirk Bohlen aus Wesel | 30.08.2015 | 17:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.