Über 1000 Motorräder lärmen durch Brünen zum Thunderbike-Event

Anzeige
Gefällt nicht jedem, dieses Gehabe! (Foto: LK-Archiv/Ruppach)
Am Samstag, 09.07.2016 war in Hamminkeln-Brünen mal wieder die Motorradhölle los. Über 1.000 Motorradfahrer durchfuhren zwischen 9.30 und 17.30 Uhr mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten, aber meistens zu schnell und zu laut, häufig in Gruppen, den kleinen Ort Brünen.
Die Anzahl der durchfahrenden Motorräder steigt jährlich und damit auch die enormen Belastungen der Anwohner durch überflüssigen Lärm und Abgase.

Wäre die Stadt Hamminkeln im Januar 2011 ebenso konsequent gewesen wie unser jetziger Bürgermeister Romanski z. B. mit dem Abriss der Häuser am
Weikensee, hätten wir diese überlaute Motorradschwemme nicht in Brünen.
Die Baugenehmigung für das Bikercenter wurde damals ohne Rechtsgrundlage durch einen Bebauungsplan vom damaligen (scheidenden) Dezernenten Haupt im Alleingang, also ohne Ratsbeschluss der Stadt Hamminkeln, getroffen - ob etwas und wie viel geflossen ist - vermag ich nicht zu sagen.
Ca. zwei Jahre nach der Eröffnung hatten die Stadtvertreter für die gesamte Bebauung die rechtlichen Grundlagen getroffen und den Bebauungsplan für dieses Center - mit "dickem Hals" nachträglich genehmigt, statt wie jetzt am Weikensee geschehen, die unzulässige Bebauung mittels Bagger zu entfernen.

Die teilweise kritiklosen Stadtverordneten nebst damaligem Bürgermeister dachten
nur an das andere Negativbeispiel Weikensee und wollten keine weitere unzulässige „Baustelle“. Diesen Rechtsbruch und die nachträglich abgenickte Fehlentscheidung müssen nicht die einstigen Stadtväter, sondern - siehe oben - jetzt die Brüner Bürger ausbaden.

Deshalb fordere ich eine nachträgliche Schließung/Verlegung des Bikercenters oder zumindest ein "Durchfahrverbot für Motorräder an Wochenenden und Feiertagen“ für die Anwohner der (leider) bei Motorradfahrern beliebten Strecke von Brünen nach Hamminkeln.

Angesichts der fragwürdigen Baugenehmigung für dieses Bikercenter durch Initiative des ehemaligen technischen Dezernenten Haupt, der zwischenzeitlich im Isselverband erfolgreich untergekommen ist, sollte diese geringfügige Verkehrsbeschränkung im Interesse von Lärm geplagten Anwohnern in Hamminkeln und Brünen zulasten auswärtiger Biker wohl möglich sein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6
Wolfgang Busch aus Hamminkeln | 12.07.2016 | 11:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.