Vorsicht Glosse: Brünens Einzelhandel und Dienstleister verpassen Marktchancen

Anzeige
  Am heutigen Feiertag/Samstagnachmittag, 1. Nov., durchfahren wieder hunderte Motorradfahrer (auf die genaue Zahl von 934 möchte sich der Verfasser nicht festlegen, um nicht als Erbsenzähler oder frustrierter Individualist ohne regelmäßige berufliche Beschäftigung diffamiert zu werden) den Ort Brünen und benutzen die Weseler Straße, die Hamminkelner Straße, den Bransberg und Stricksbrink und den Alter Rheder Weg und sind auch an anderen Stellen des Dorfes noch zu hören und zu spüren.
Vermutlich befinden sich alle diese verirrten (?) Mitmenschen auf der Suche nach Nahrung und Konsummöglichkeiten, denn die vielen auswärtigen Kennzeichen lassen vermuten, dass sie in ihren Wohnorten keine Bedürfnisbefriedigung finden.
Nun streben diese "rücksichtsvollen Verkehrsteilnehmer", die für sich selbst, für ihre allen Gesetzen entsprechenden Zweiräder und für ihren Konsum Steuern zahlen und das Recht auf freie Fahrt haben, den idyllischen Ort Brünen an und müssen enttäuscht und möglicherweise frustriert feststellen, dass kein Malergeschäft, kein Holz verarbeitendes Gewerbe, kein Haushaltswarenfachgeschäft, keine Tankstelle, keine Autolackiererei, kein Bodenbelagseinzelhandel, kein Blumengeschäft, keine Bäckerei, kein Lebensmitteleinzelhandel, kein Heizungsbauer, kein Bau- und Getränkemarkt, keine Fahrschule, kein Masseur, keine Arztpraxis, keine Kirche - ja nur eine Gaststätte an diesem Nachmittag geöffnet haben.
Wie viel Umsatz- und Gewinnmöglichkeiten sind den ansässigen Geschäften wohl durch eine gesetzlich verordnete Schließung eines zum gesetzlichen Feiertag mutierten Werktages entgangen?
Vor lauter Frust (?) erhöhen ca. 85,7 v.H. der Fahrer/Innen nochmals die Drehzahl und Geschwindigkeit ihrer bemerkenswerten Maschinen und verlassen gut hörbar das schöne Brünen.
Manche orientieren sich an den entgegenkommenden Motorrädern und fahren nach Westen, dahin woher die ähnlich Mobilen herkommen.
In das „Mekka“ der Biker – auch Thunderbike Roadhouse genannt. Dort in der Nähe von Hamminkeln sitzt man mit vielen Gleichgesinnten an diesem schönen Novembertag eng aber gemütlich auf der Terrasse in der Sonne, vor sich einen kühlen Softdrink und ernährungsphysiologisch wertvolles Fastfood, beides nach Rezepturen aus der Neuen Welt – passend zum dem Menschen innewohnenden Freiheitsdrang.
Sicherlich hätten auch einige Brüner gern auf ihrer Terrasse, ihrem Garten oder Balkon gesessen und ähnlich positives Lebensgefühl verspürt. Aber die Auswirkungen der zulässigen Motorradnutzung auf diese Wenigen, die akustische Reize noch in Gefühle umsetzen können, sind als singuläre Kollateralschäden zu akzeptieren, selbst wenn sie sich fluchtartig in ihre Häuser zurückziehen und Stöpsel in die Ohren stopfen oder den Fernseher lauter einstellen.
Eigentlich hätte ich gerne bei dem schönen, trockenen Wetter mit meinem Benzinrasenmäher, der allen EG-Normen entspricht, Rasen gemäht – aber das ist mir wegen des Feiertags verboten.
Die Nutzung der etwas (?) lauteren (?) Motorräder fällt selbstredend nicht unter diese Regelung.
Wenn morgen wieder die Sonne scheint, werden diese oder andere Motorradfahrer erneut Brünen durchfahren, immer noch ist ihnen wegen der geschlossenen Geschäfte der Konsum im Ort verwehrt, und mir das Rasenmähen.

Zu meinen Fotos möchte ich ergänzend mitteilen, dass ich in der Zeit von 16:43 bis 16:59 Uhr auf meiner geräuschlosen Fahrradtour durch und um Brünen längst nicht alle, sondern nur einen kleinen Teil der durch Brünen fahrenden Motorräder fotografiert habe; eine Hochrechnung auf die Tageslärmbelastung ist durch analytische Auswertung der Bilder somit nicht möglich.

Sehr gerne diskutiere ich in diesem Forum über meinen satirischen Beitrag und empfehle dazu folgende Hilfsmittel:
abcdefghijklmnopqrstuvwxyz äöüßABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZÄÖÜ 1234567890 .,:!?
Gern steht allen Meinungsinhabern auch meine Mailadresse: karlhecheltjen@aol.com offen.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
Dirk Bohlen aus Wesel | 01.11.2014 | 18:28  
675
Karl-Hermann Hecheltjen aus Hamminkeln | 01.11.2014 | 19:06  
Dirk Bohlen aus Wesel | 01.11.2014 | 19:19  
15
Jochen Fischer aus Wesel | 02.11.2014 | 18:35  
675
Karl-Hermann Hecheltjen aus Hamminkeln | 06.11.2014 | 11:31  
675
Karl-Hermann Hecheltjen aus Hamminkeln | 06.11.2014 | 11:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.