Mehrhoog hilft: Fahrräder und -helme sowie Möbel und Sportkleidung werden benötigt

Anzeige
Screenshot von der Facebookseite der Initiative. (Foto: privat)

"Es ist schon beachtlich und toll, wie gut wir mit Sach-und Geldspenden unterstützt werden", so Hans-Jürgen Kraayvanger, Sprecher der Flüchtlingshilfe "Mehrhooghilft". Ob Bekleidung, Fahrräder oder Möbel, die Spendenbereitschaft zugunsten der Flüchtlinge vor Ort ist groß.

Doch in manchen Bereichen ist aufgrund der begrenzten Lagermöglichkeiten das Limit erreicht, in anderen Teilbereichen ist immer noch ein erheblicher Bedarf vorhanden. So bei Fahrrädern. Dort werden in erster Linie Kinderräder und Fahrradhelme gesucht. Dies bedeutet allerdings nicht, dass nicht auch Fahrräder für Erwachsene noch benötigt werden.

Wer hier ein Rad zur Verfügung stellen kann, kann diese dienstags in der Zeit von 14 bis 16 Uhr an der Mehrhooger Grundschule am Vorthuiyser Weg abgeben. Soweit keine Möglichkeit besteht Fahrräder zu bringen, werden diese auch abgeholt. Auch defekte Räder werden gerne angenommen.

Im Bereich der Möbel sind die Lagerkapazitäten trotz der Bereitstellung einer weiteren Halle vollkommen ausgeschöpft. Wenn jemand noch Möbel abzugeben hat, wäre es gut, wenn diese noch nicht abgeholt werden müssen. Ab dem Zeitpunkt, an dem wieder Wohnungen für die Mehrhooger Neubürger zur Verfügung stehen, können auch wieder Möbel angenommen werden. Schön wäre es, wenn im gesamten Stadtgebiet Hamminkeln Wohnungen angemietet werden könnten.

Wer hier helfen kann und will, sollte sich bei der Stadtverwaltung Hamminkeln mit Silke Steinbach in Verbindung setzen. Diese ist telefonisch unter 02852 88121 oder per E-Mail unter silke.steinbach@hamminkeln.de erreichbar.

Benötigt werden auch noch Küchenutensilien, Töpfe, Gardinen und Gardinenstangen. Diese können an der Hogenbuschhalle abgegeben werden.

Im Bereich der Kleiderkammer ist nur noch ein ganz spezieller Bedarf gegeben. Hier wird Herren-Oberbekleidung und -Sportbekleidung in den Größen S und M benötigt. Daneben ist ein Bedarf an einiger Kinderbekleidung vorhanden. Benötigt werden für Mädchen Hosen in der Größe 122 und Jacken in den Größen 128 bis 140. Für Jungen werden derzeit zudem noch Jeans, Jacken, Sweatshirts in den Größen 128 bis 140, sowie Sportbekleidung in den Größen 128 bis 164 gesucht. Die benötigte Bekleidung kann mittwochs von 16 bis 18 Uhr in der Kleiderkammer an der Bahnhofstraße abgegeben werden. In den Osterferien hat diese allerdings geschlossen.

Wer weitere Fragen hat oder sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe einbringen möchte, kann sich per E-Mail unter info@mehrhoog hilft oder telefonisch unter 0176-11175013 mit der Flüchtlingshilfe "Mehrhooghilft "in Verbindung setzen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.