Mehrhooger Kinder benutzen verkehrstaugliche Fahrräder für den Schulweg

Anzeige

Zu Schulbeginn am Donnerstagmorgen kontrollierte der Bezirksdienstbeamte der Polizei (Polizeioberkommissar Jürgen Stratmann) die Zweiräder der Schüler im
Umkreis der Mehrhooger Schule.

Hierbei stellte er bei insgesamt 78 Zweiräder lediglich drei Mal Mängel an der Beleuchtung fest. Während die Eltern eines Schülers direkt einen Besuch erhielten, bekommen die anderen beiden Erziehungsberechtigten in den Folgetagen einen Elternbrief, in dem sie aufgefordert werden, Sorge für die Sicherheit ihrer Kinder zu tragen und die Beleuchtung des Rades in einen ordnungsgemäßen Zustand zu bringen.

Hierzu der Bezirksdienstbeamte: "Kinder sind die schwächsten Verkehrsteilnehmer. Umso wichtiger ist es, dass sie auf den Straßen erkannt werden. Dazu gehört die Beleuchtung des Rades genau wie reflektierende Kleidung. Nahezu alle Mehrhooger Schülerinnen und Schüler haben dies bedacht."

Die Polizei wird auch zukünftig kreisweit in unregelmäßigen Abständen den Zustand der Fahrräder überprüfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.