SUV oder Elektroauto?! Autoparade in der Weseler Innenstadt am 28. Mai

Anzeige
(Foto: dibo)
Ob Mini oder Geländewagen, sportlich oder elektrisch: Die Weseler Autohäuser zeigen, was sie im Angebot haben. Bei der Autoparade am verkaufsoffenen Sonntag am 28. Mai präsentieren sie von 11.00 bis 18.00 Uhr insgesamt rund 100 Fahrzeuge vom Berliner Tor bis zum Leyensplatz.

Bei „Wesel erleben“ stellen acht Autohäuser sich, ihre Marken und Neuheiten vor. Mit dabei sind Bortenlänger mit Mercedes und Smart, Bulenda mit Kia und Nissan, Cramer-Schmitz, zu deren Angebot die Marken Alfa Romeo, Fiat, Fiat Professional, Hyundai, Jeep, Lancia und Mitsubishi zählen, BMW- und Mini-Vertragshändler Fett+Wirtz, Herbrand, der Daimler-Partner für alle Fragen rund um die Marke Mercedes-Benz, Lackermann mit Opel, Maibom mit Citroen, Renault, Dacia, Peugeot, und Skoda sowie Auto Schmeink mit Audi und VW. Auch das THW kommt mit Fahrzeugen und Equipment in die Fußgängerzone.

Ein besonderes Highlight bei der Autoparade hat Lackermann zu bieten mit dem neuen Insignia, der offiziell erst im Juni vorgestellt wird. Von 0 auf 100 in 4,9 Sekunden: Bortenlänger präsentiert den Mercedes-AMG GLC 43. Elektromobilität machen Bulenda und Fett+Wirtz zum Thema und Autohaus Cramer-Schmitz stellt den Alfa Romeo Stelvio vor, den ersten SUV der Marke. Mit zwanzig Fahrzeugen stellt Maibom die größte Flotte zur Schau. „Wer beim Gewinnspiel von Maibom teilnimmt, bekommt einen Gutschein für einen Prosecco bei uns“, verrät Wolfdietrich Degler von Barrique, der als Vorsitzender der Weseler Werbegemeinschaft das Fest, in Kooperation mit WeselMarketing, veranstaltet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.