Ausverkauftes Bocholter Stadttheater feiert den Baum des Lebens !!

Anzeige
  110 Kinder der Hamminkelner Ballettschule begeistern ihr Publikum

Am vergangenen Sonntag (17.05.2015) wurde im restlos ausverkauften Bocholter Stadttheater die neue Aufführung des Hamminkelner Kinder- und Jugendballetts, unter der Regie von Tanzpädagogin Jasmin-Gratz Welsing, gezeigt. Hinter dem Titel „Der Baum des Lebens“ verbarg sich ein kluges und stimmungsvolles Fantasyspektakel, das den Zuschauer in seinen Bann zog und zahlreiche Denkanstösse in sich trug. Wer das Programmheft aufmerksam studiert hatte, war klar im Vorteil, als der Betrachter auf eine rasante Reise durch verschiedene Szenarien geführt wurde. Die verschiedenen Akte trugen so unterschiedliche Namen wie „Der Irrgarten“, „Das Spiel der Mächte“ oder „Die Früchte der Unsterblichkeit“. Für die Lesefaulen blieb der optische Genuss: 110 Kinder, verschiedenster Altersklassen, tanzten knapp 2 Stunden, in liebevoll gestalten Kostümen und Kulissen, zu den Klängen von Gershwin, Beethoven und anderen Größen der klassischen Musik, durch ein Programm das mehr Elemente des Tanztheaters als einer klassischen Ballettaufführung in sich trug.
Zum vierten Mal in Folge wählte die ausgebildete Tanzpädagogin Jasmin Gratz-Welsing, die seit 2007 mit großem Erfolg die eigene Ballettschule in Hamminkeln leitet, das Bocholter Stadttheater als Aufführungsort aus. Mittlerweile arbeitet man dort als eingespieltes Team zusammen, das sich schätzt und kennt. So lief auch am Sonntag organisatorisch alles reibungslos ab im Zusammenspiel von Technikern, Bühnenanweisern, Betreuern und aufgeregten Kindern, die zum Teil ihrem ersten großen Bühnenauftritt entgegen fieberten. Selbst im Publikum war die Anspannung spürbar. Schließlich drückten neben Mama, Papa, Bruder, Schwester, Oma und Opa, auch noch der ein oder andere Familienangehörige die Daumen – teilweise mit bis zu 1000 Kilometer Anreiseweg. Die im 2 Jahresrhythmus stattfindenden Aufführungen bringen zum Teil ganze Großfamilien für ein Wochenende zusammen – da nimmt man auch schon mal etwas Reisestress in Kauf. Belohnt wurde der ganze Aufwand mit unglaublicher Spielfreude unter den Ballerinas und einem Ballerino – die anfängliche Aufgeregtheit wandelte sich schnell im Spaß auf einer großen Bühne sein Können zu präsentieren. Da musste beim staunenden Familienanhang auch mal vor Rührung und Stolz das Taschentuch gezückt werden.
Doch mittlerweile scheinen die Aufführungen der Hamminkelner Ballettschule nicht nur für die Familien und ihren Anhang den verständlichen Reiz zu besitzen, denn zum ersten Mal wurden auch unzählige Karten im freien Verkauf umgesetzt, so das man sich an diesem Sonntag glücklich schätzen konnte, wenn man einen Platz gefunden hatte.
Mit nicht mehr endend wollendem Applaus nach dem Finale, in dem neue Lebensbäume als Hoffnungsträger für unser aller Zukunft gepflanzt wurden, fanden die Kinder und Jugendlichen dann wieder zurück in den Kreis ihrer Familien, wo es von beiden Seiten viel Aufregendes zu berichten gab.

Noch zwei Jahre wird es dauern, bis man sich wieder im Stadttheater in Bocholt treffen wird: Alt & Jung, Groß und Klein. Die einen um zu Tanzen und ihr Können zu präsentieren, die Anderen um zu staunen und zu applaudieren… Genügend Zeit um selber beim nächsten Mal dabei zu sein!

Wer sich für Kurse, Auftritte und Angebote der Ballettschule interessiert: Ballettschule Gratz
02852 508039
www.tanzundballett-gratz.de
1 1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
30.956
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 24.05.2015 | 20:41  
12.690
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 25.05.2015 | 15:51  
1.114
Carmen Schuff aus Hamminkeln | 25.05.2015 | 21:47  
46.081
Imke Schüring aus Wesel | 26.05.2015 | 01:03  
45.863
Anastasia-Ana Tell aus Essen-Ruhr | 15.08.2015 | 21:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.