Volles Haus beim ZRuFV „von Lützow“ Hamminkeln

Anzeige
Die Hamminkelner Galopp-Schritt-Gruppe von Katharina Stenkamp belegte auf ihrem Pferd Calice Platz 2.
 
Die Hamminkelner "Schritties" bei der Kür auf ihrem Pferd Rasmus.
 
Die Hamminkelner Einzelvoltigiererin Kerstin Lemken bei ihrer Kür. Sie siegte bei den Galopp-Schritt-Einzeln.
Am vergangenen Wochenende fand das fünfte Voltigierturnier des ZRuFV „von Lützow“ Hamminkeln statt. Nach fünf Jahren hat sich der Verein als Veranstalter von Voltigierturnieren hervorragend etabliert. Wie bereits im letzten Jahr nahmen mehr als 500 Gruppen-, Einzel- und Doppelvoltigierer teil.

Nach der Absage des Dressur- uns Springturnieres, das für den 4.Juni in der Hülshorst geplant war, war der Veranstalter besonders froh, dass das Voltigierturnier wie geplant stattfinden konnte. Trotz des Wetters in den Vorwochen konnten für die Teilnehmer recht gute Turnierbedingungen geschaffen werden. Der Zustand der Außenplätze war wieder so weit in Ordnung, dass die Pferde dort problemlos vorbereitet werden konnten.

Bei größtenteils trockenem Wetter mit nur einigen Regenschauern war die Veranstaltung sehr gut besucht. Mit Prüfungen bis zur Klasse M und zahlreichen Wettbewerben wurde den Zuschauern ein buntes Programm geboten. Auch die Gastronomie brummte. Alle Teilnehmer und Gäste waren rundum zufrieden.

Am Samstag fand der Wettbewerb der Galopp-Schritt-Gruppen in zwei Abteilungen statt. Die Hamminkelner Mannschaft III der Ausbilderinnen Lena Vorholt und Kerstin Lemken erreichte in der ersten Abteilung mit einer Endnote von 4,727 einen sehr guten Platz 4. Auf Calice voltigierten Franziska Tichelofen, Franka Krusen, Miriam Dünck-Kerst, Leonie teBaay, Jil Koppenburg, Amelie teBaay, Malene Fundermann und Lina Ebbers. Der Sieg in dieser Abteilung ging an die Gruppe VVS Kalkar VII.

Ebenfalls auf Calice ging die Gruppe von Katharina Stenkamp in der zweiten Abteilung an den Start und erreichte mit 5,045 einen hervorragenden 2. Platz hinter dem Team Haribo aus Mülheim. Die Voltigierer Vera Biermann, Mia Doppstadt, Kerstin Lemken, Amy Wißen, Meike Lemken und Hannah Fest zeigten eine sichere Pflicht im Galopp und schöne Kür im Schritt.

Bei den Gruppen der höchsten vertretenen Leistungsklasse M konnte die heimische Mannschaft leider aufgrund einer Verletzung einer Voltigiererin kurzfristig nicht antreten. Dennoch wurden dem Publikum tolle Küren geboten. Es siegte die Gruppe RSV Neuss-Grimlinghausen V.

Die Nachwuchseinzel waren ebenfalls am Samstag an der Reihe. Vier heimische Einzelvoltis gingen hier in verschiedenen Abteilungen an den Start. Kerstin Lemken siegte in der Abteilung Galopp-Schritt mit einer Wertnote von 5,764 (Pferd: Calice, Longe: Katharina Stenkamp). Cara Exo, Charlotte Stenkamp und Martha Beckmann wurden in der Abteilung „Children’s Class“ bewertet und erlangten die Plätze 6 bis 8. Alle Drei voltigierten auf De Vega, longiert von Petra Stenkamp.

Am zweiten Tag des Voltigierturniers gingen die Leistungsgruppen der Klassen A und L an den Start. Bei den A-Gruppen siegte das Team IV des Club der Pferdefreunde Goch, der Sieg in der Klasse L ging an die Gruppe ZRuFV Dingden I.

Unter den A- und L-Gruppen wurde in der Pflicht auch die Kreismeisterschaft des Kreisreiterverbandes Wesel im Gruppenvoltigieren ausgetragen. Auch hier siegte das L-Team des ZRuFV Dingden mit einer Pflichtnote von 6,323. Auf Tafelsilber an der Longe von Anna Böckenhoff voltigierten Janek Spinneken, Julia Pistel, Theresa Groß-Bölting, Rebecca Joosten, Anna Groß-Bölting und Hannah Willing. Dahinter belegten die beiden Gruppen der VRG In den Auen sowie die Gruppe des RV Voerde die weiteren Ränge.

Den Sonntagnachmittag dominierten die kleinsten in den Schrittgruppen. Aufgrund des hohen Nennergebnisses gingen diese – wie auch schon im Vorjahr – parallel auf zwei Zirkeln an den Start. In der Abteilung der älteren Voltigierer belegte die heimische Gruppe IV mit den Ausbilderinnen Sonja Tran und Ann-Cathrin Hochstein einen hervorragenden Platz 4. Auf Rasmus voltigierten Melina Modrow, Lara Langer, Luzie Mann, Mailin Domjahn, Finia Domjahn und Emilia Gawron. Ebenfalls auf Rasmus mit Sonja Tran als Longenführerin und Ann-Cathrin Hochstein als Helferin startete die Gruppe V in der Kategorie der jüngsten Voltigierer. Julia Schlüter, Celin Mehrens, Sinje Bödder, Maria Kemper, Moritz Mölders, Lina Mölders, Jannika Marpe und Lotta Schalnaß erreichten einen guten 6. Platz.

Die bunten Kostümdoppel bereicherten das Programm an beiden Tagen. Insgesamt waren 33 Doppel in 4 Abteilungen am Start. Die heimischen Doppel waren dabei sehr erfolgreich. In Abteilung 1 belegten Moritz und Lina Mölders als Schlümpfe Platz 3 sowie Celin Mehrens und Julia Schlüter mit ihrem „Maskenball“ Platz 6. In Abteilung 2 siegten die „Vampire“ Jil Koppenburg und Lina Ebbers. Meike Lemken und Franka Krusen belegten mit dem Thema „Biene Maya“ Platz 2, Charlotte Stenkamp und Franziska Tichelofen als Cheerleader Platz 5 sowie Malene Fundermann und Hannah Fest als Zombies Platz 7. Cara Exo und Martha Beckmann (Schulmädchen) landeten in Abteilung 3 auf einem guten 6. Platz. In Abteilung 4, die am Sonntag stattfand, waren ebenfalls zwei heimische Doppel am Start. Hier belegten Vera Biermann und Mia Doppstadt zum Thema „Tribute von Panem“ Platz 6 sowie Kerstin Lemken und Amy Wißen als Babies Platz 9.

Der 2013 ins Leben gerufene Wanderpokal „Krümelcup“ für den erfolgreichsten Verein im Breitensportbereich ging an den Verein für Voltigiersport Kalkar. Die Teilnehmer aus Kalkar hatten die höchste Punktzahl in der Gesamtwertung erreicht. Dieser Triumph des befreundeten Vereins wurde auch von den anderen anwesenden Vereinen gebührend gefeiert. Der Hamminkelner Nachwuchs erreichte die zweithöchste Gesamtwertung, will den „Pott“ im nächsten Jahr aber natürlich wieder gewinnen.

Alle Hamminkelner Voltigierer, ihre Eltern und weitere Vereinsmitglieder packten tatkräftig mit an. Nur so war eine Veranstaltung dieser Größenordnung möglich. Allen Beteiligten sei daher an dieser Stelle herzlich gedankt. Nach dem nun vierten erfolgreichen Voltigierturnier in Folge und dem großartigen Nennergebnis in diesem Jahr freuen sich die Hamminkelner Voltigierer bereits auf das Turnier 2017. Dann wollen sie auch wieder einen Teilnehmer ins Rennen um den Kreismeistertitel schicken.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.