140.000 Euro für Hamminkelner Vereine – Spendenübergabe der Sparkasse

Anzeige
Spendenvergabe 2017 der Sparkasse an Hamminkelner Vereine und Institutionen
Bei strahlendem Sonnenschein konnten sich 78 Vereine aus Hamminkeln über eine Finanzspritze freuen: Auf der Sportanlage des SV Brünen übergab die Sparkasse ihre jährlichen Spendenchecks in Höhe von insgesamt über 140.000 Euro. Die Gelder gingen an soziale und kirchliche Institutionen und Vereine von A bis Z, mit dabei der ADFC, die Freiwillige Feuerwehr und der Reiterverein Kattenhorst. Spendenanträge für 2018 können bis April nächsten Jahres gestellt werden.

„Eine Gemeinde besteht nicht nur aus Straßen und Häusern“, begann Friedrich-Wilhelm Häfemeier, Vorstandsvorsitzender der Niederrheinischen Sparkasse RheinLippe, seine Dankesrede an die geladenen Vereinsvertreter. „Sie besteht vor allen Dingen aus dem Miteinander der Menschen. Für den ehrenamtlichen Einsatz möchten wir uns bedanken. Dass Ehrenamt in Hamminkeln funktioniert, zeigen die über 100 Vereinsvertreter, die heute gekommen sind. Und das verdient unsere Anerkennung und unseren Respekt. Unsere Gesellschaft wird lebendiger und wärmer durch Ehrenamtlicher, gerade in Zeiten, in denen wir atemlos von einer Krise zur anderen hechten.“

Zur Spendenübergabe an die Vereine, sozialen und kirchlichen Institutionen im Geschäftsgebiet Hamminkeln ist der gesamte NISPA-Vorstand gekommen, neben Häfemeier sind dies Rolf Wagner und Ingo Ritter, sowie der Generalbevollmächtigte Reinhard Hoffacker, der für Spenden Zuständige, und die Center-Leiter, die den direkten Kontakt zu den Vereinen haben. Auch der Hamminkelner Bürgermeister bedankte sich: „Über Jahre hinweg werden wir stark gefördert von der Sparkasse und das kann ich als Vorsitzender des Tennisclubs so sagen. Nur über Spenden kann das Ehrenamt aktiv umgesetzt werden. Danke dafür.“

Die Sparkasse sorgte bei ihrer jährlichen Spendenvergabe zudem für das leibliche Wohl der anwesenden Vereinsvertreter mit Gegrilltem vom Marienthaler Gasthof und der SV Brünen für das passende Rahmenprogramm: Beach-Volleyball, ein Freundschaftsspiel der Fußball-Jugend und Training der ersten Fußball-Mannschaft. Der SV Brünen zählt 1.200 Mitglieder und die rund 100 Ehrenamtlichen investieren „pro Jahr über 7.000 Arbeitsstunden, davon die Hälfte für die Jugendbetreuung“, wie der zweite Vorsitzender Jann-Hermann Hecheltjen weiß.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.