Bürgerversammlung in Brünen

Anzeige
    70 interessierte Brüner Bürger konnte der Vorsitzende des Vereins „Bürger für Brünen“, Rolf Brögeler, am 01. September im Landgasthof zur Bürgerversammlung begrüßen, unter ihnen Bürgermeister Bernd Romanski und mehrere Brüner Stadtratsmitglieder.

Vereinsgründung Bürger für Brünen als Resultat der Bürgerversammlung 2015


Brögeler blickte zunächst auf die Bürgerversammlung 2015 zurück, bei der die Bürger ihre Ideen, Brünen voranzubringen anbringen konnten. Es wurden damals Projektgruppen gebildet, die die einzelnen Ideen in die Praxis umsetzen sollten.
Brögeler berichtete außerdem über den in der Zwischenzeit gegründeten Verein „Bürger für Brünen e.V.“ und stellte dessen Vorstand bestehend aus ihm selbst, Michael Kötter, Dirk Holsteg, Holger Höpken, Jann Hermann Hecheltjen, Roman Brögeler, Wolfgang Walter, Dieter Holsteg, Wolfgang Neuenhoff und Edith Krusdick.

www.brünen.de


Brögeler bedankte sich für die geleistete Arbeit in den Projektgruppen und verwies auf die verschiedenen Möglichkeiten, die erzielten Erfolge der Öffentlichkeit zu präsentieren. Zentral zu nennen ist hier die Internetseite www.brünen.de. Zu erreichen für Anregungen, Fragen oder Bitten zur Veröffentlich sind die „Bürger für Brünen“ unter den E-Mail-Adressen aktuelles@bruenen.de oder info@bruenen.de.

Die einzelnen Projektgruppen stellten im Anschluß ihre Projekte vor.

Flüchtlingshilfe in Brünen


Johann Krieg von der Gruppe „Rat und Hilfe“ berichtete über die Arbeit der Gruppe, die sich aufgrund der aktuellen Situation auf die Flüchtlingshilfe im Ort konzentriert. Seit Ende 2015 seien 55 Flüchtlinge, davon 31 Kinder, in Brünen angesiedelt worden, vornehmlich in der Wohnanlage auf dem Parkplatz des SV Brünen. Die Projektgruppe besteht aus einem kleinen Kreis von Personen, die sich um übergeordnete Themen wie Spendenakquise, Übersetzungen, Deutschkurse, Fahrradkurse usw. kümmert sowie aus vielen Paten und Hilfen, die den Flüchtlingen Hilfe zur Selbsthilfe im täglichen Leben zur Verfügung stellen. Die Gruppe wird von anderen Organisationen und Vereinen aus dem Dorf unterstützt (Kirchengemeinde, SV Brünen, TC Brünen usw.). Weitere Hilfe in den Bereichen der Paten, Deutschkurse, Kinderbetreuung und natürlich Unterstützung in Form von Spenden würden der Projektgruppe helfen.

Masterarbeit "Örtliches Entwicklungskonzept im Ortsteil Brünen in Hamminkeln"


Die Arbeit der Projektgruppe „Dorfmitte und Kirchenumfeld“ stellte Wolfgang Neuenhaus vor. Der Gruppe ist es gelungen, mit Denis Fusinski einen Studenten zu gewinnen, der im Rahmen seiner Mastererabeit ein örtliches Entwicklungskonzept für Brünen erstellt. Ein Fragebogen zur Dorfmitte, dessen Ergebnisse kurz vorgestellt wurden, lieferte Informationen zu den Bedürfnissen im Dorfzentrum. Unter anderem wurden hier die Themen Beleuchtung Marktplatz, Parkplatzsituation Marktplatz, Ladestation für E-Fahrräder (die wahrscheinlich dank großzügiger Sponsoren am Marktplatz realisiert werden kann) sowie die Leerstände in einigen Brüner Geschäftshäusern genannt.

Baugebiet "Pollmannsweg"


Maic Hübert berichtete über die Schwerpunkte der Projektgruppe „Wohnen für Jung & Alt“. Die Schaffung von Bauplätzen wird in Form des Baugebietes „Pollmannsweg“, zu dem die Projektgruppe durch die Durchführung einer Fragebogenaktion zum Thema „Bauen in Brünen“ und der Präsentation im Planungsausschuß der Stadt Hamminkeln wesentlich beigetragen hat, realisiert. Laut aktueller Planung werden die ersten Häuser Anfang 2019 bezogen werden können. Eine Bewerbung für den Wettbewerb „Bürger vernetzen Nachbarschaften“ sowie die Teilnahme am Program „Altengerechte Quartiere“ sind die nächsten Themen, die die Projektgruppe angehen möchte.

Gründer eines Bürgerbusvereins gesucht


Jann Hermann Hecheltjen berichtete über die Aktionen der Projektgruppe „Verkehr & Mobilität“. Sonderthema war die noch ausstehende Gründung eines Bürgerbusvereins in Brünen. Dafür werden Interessierte gesucht, die einen solchen Verein gründen können. Hintergrund dieses Bedarfes ist, daß die Anbindung durch einen Bürgerbus nach Hamminkeln langfristig nicht mehr gesichert ist und außerdem die Möglichkeit der Anbindung der Ortsteile Weselerwald, Dämmerwald, Marienthal und Havelich nach Hamminkeln und Raesfeld nur durch einen eigenen Bürgerbusverein gewahrt werden kann.

Neuer Projektgruppenleiter für "Verkehr & Mobilität" gesucht


Hecheltjen möchte außerdem die Projektleitung der Gruppe abgeben. Interessierte sind aufgerufen, sich hier zu engagieren.

Über die vielfältigen Aktionen der Gruppe „Freizeit, Jugend und Sport“ berichtete Ingo Buschmann. Im Bereich der Jugend sind die Themen Spielplatzkonzept, Kinderdisco, Schaffung eines Jugendtreffpunktes und im Bereich Sport lauten die Schwerpunkte Multi-Platz, Trimm-Dich-Pfad und Nordic-Walking-Strecke.
Außerdem berichtete Buschmann über die bisher durchgeführten Aktionen. Der Fragebogen für Kinder und Jugendliche erreichte über 300 Antworten. Das erste Brüner Tanzcafé wurde von den Gästen begeistert aufgenommen, sodaß bereits mit dem 30. Oktober der nächste Termin für ein Tanzcafé im Landgasthof Majert festgelegt wurde. Auch der Bingonachmittag in der Gaststätte Hüfing wurde sehr gut besucht und wird im kommenden Herbst wiederholt.

Zukünftige Aktionen werden die Teilnahme am Gewerbejahrmarkt in 2017, ein Bobby-Car-Rennen am Höhenweg und ein offenes Singen sein.

Die Gruppe „Historisches Brünen“ kümmert sich um die Sammlung und Digitalisierung von Büchern, Dokumenten und Bildern zur Geschichte Brünens. Im Pastorat wurde von der Kirchengemeinde für die Gruppe die Möglichkeit geschaffen, ein Dorfarchiv einzurichten, in dem unter anderem die Festschriften der Brüner Vereine, sonstige Vereinsdokumente, aber auch private Nachlässe sachgerecht untergebracht werden können. Nachlässe, Dokumente, Bücher und Bilder müssten aber nicht dauerhaft abgegeben werden, wie Rolf Brögeler berichtete, sondern können nach erfolgter Digitalisierung wieder auf Wunsch zurückgegeben werden.

www.brünen.de


Dieter Holsteg stellte für die Gruppe „Internetseite/Vernetzung“ die Homepage www.brünen.de vor, die sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Im Schnitt wird die Seiten jeden Monat von ca. 2.000 verschiedenen Personen besucht. Die Betreuung der Internetseite hat Holger Höpken übernommen. Lea Schmidt pflegt die Facebookseite der „Bürger für Brünen“.

Glasfaseranbindung


Ein großes Thema der Projektgruppe war in den letzten Monaten die Glasfaseranbindung Brünens. Dank genügend abgeschlossener Verträge konnte die Anbindung durch die Deutsche Glasfaser erreicht werden. Aktuell befindet man sich hier in der Bauphase.

aktuelles@bruenen.de


Holsteg wies noch einmal auf die E-Mail-Adresse aktuelles@bruenen.de hin, mit der jeder Bürger und jeder Verein auf die Veröffentlichungswege der „Bürger für Brünen“ zurückgreifen kann. Veröffentlichungen auf der Brüner Internetseite, auf Facebook und auf dem Lokalkompass sowie auf Wunsch auch in der Lokalpresse sind über diesen Weg möglich.

Einzelgruppengespräche


Im Anschluß bat Brögeler zu Einzelgruppengesprächen, da jede Projektgruppe einen eigenen Stand mit zusätzlichem Informationsmaterial vorbereitet hatte. Interessierte Bürger hatten dabei die Gelegenheit, Fragen zu stellen, Anregungen und Ideen zu äußern sowie ihre Mitarbeit bei den Projekten anzubieten.

Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes gab Rolf Brögeler die nächsten Termine der Leader-Arbeitsgruppen bekannt, da der Verein „Bürger für Brünen“ in der Zwischenzeit

Mitglied der LAG (Leader-Arbeitsgruppe)

geworden ist.

Hier die Termine im Überblick:
1.) Marketing und Öffentlichkeitsarbeit am 14.09. im Gasthof Hoffmann in Dingden
2.) Demografie, Soziales & Mobilität am 22.09. im Pfarrheim Ginderich
3.) Energie, Klima, Kulturlandschaft und Ökologie am 26.09. in Dorfgemeinschaftshaus Schermbeck
4.) Regionale Wirtschaft, Vermarktung und Tourismus am 29.09. im evangelischen Gemeindehaus Götterswickerhamm in Voerde

Nachfolgetermin Bürgerversammlung


Die nächste Bürgerversammlung findet am 09. September 2017 um 20.00 Uhr im Landgasthof Majert statt.

Das abschließende Resümee von Rolf Brögeler lautete: „Im letzten Jahr ist in Brünen viel passiert – weiter so!“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.