Fast 300 Schüler/innen beteiligten sich am Friedensplakat-Wettbewerb des Lions Club Hamminkeln

Anzeige
(Foto: privat)

Der Lions Club Hamminkeln richtete in diesem Jahr zum vierten Mal den Friedensplakatwettbewerb aus. Ein internationaler Wettbewerb für SchülerInnen des 6. und 7. Schuljahrganges im Alter zwischen elf und 13 Jahren.

In diesem Jahr beteiligten sich fast 300 SchülerInnen des 7. Jahrganges (4 Klassen) der Heinrich-Meyers-Realschule und des 6. Jahrganges (7 Klassen) der Gesamtschule Hamminkeln.

Das Motto in diesem Jahr lautete: „Frieden, Liebe und Völkerverständigung“. Stolz präsentierten die Gewinner bei der Preisverleihung im Forum der Heinrich-Meyers-Realschule Hamminkeln ihre Werke. Die jeweils ersten Preisträger haben nun die Chance, in der nächsten Runde auf nationaler Ebene eine Auszeichnung zu erfahren.

Die Preisverleihung übernahmen Detlef Verfürth als Präsident des Lions Club Hamminkeln und Bürgermeister Holger Schlierf, unterstützt durch Anette Schmücker (Leiterin der Gesamtschule), Bernd Rolles (Leiter der Realschule) und den Kunstpädagogen beider Schulen. Die SchülerInnen beider Schulen haben durch Friedensgedichte und Musikbeiträge zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen. Detlef Verführt lobte alle Teilnehmer: „Ihr habt mit viel Engagement dazu beigetragen, dass die Welt in Sachen Frieden ein wenig in die richtige Richtung gelenkt wird.“

Folgende Preisträger wurden ermittelt: Heinrich-Meyers-Realschule, 1. Preis: Lucia Ridder (Klasse 7 c), 2. Preis: Helen Schnelting (Klasse 7 d), 3. Preis: Pascal Thiel (Klasse 7 b), 4. Preis: Isabelle Mühlenweg (Klasse 7 a).

Gesamtschule Hamminkeln, 1. Preis: Marlene Diel (Klasse 6 g), 2. Preis: Leroy Iding (Klasse 6 b), 3. Preis: Michèle Grobe (Klasse 6 f), 4. Preis: Vivien Oelrich (Klasse 6 c)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.