Pfingstmontag bei den Jungschützen Brünen

Anzeige
Am gestrigen Pfingstmontag trafen sich zahlreiche Jungschützen erneut zur Parade im Dorf. Mit dabei einige Jungschützen die in diesem Jahr aus dem Verein austreten und ihr letztes Schützenfest als aktives Mitglied bei den Jungschützen feiern. Sie hatten sich für ihren letzten Tag etwas Besonderes einfallen lassen. Auf einem umgebauten Anhänger, gezogen von einem Traktor, ließen sie sich im Anschluss an die marschierenden Schützen mit lauter Stimmungsmusik durch das Dorf zum alten Sportplatz kutschieren. Dort angekommen stellten sich alle Schützen zur obligatorischen Parade auf. Auch dort hatten die scheidenden Schützen ein Highlight geplant. Gemeinsam mit ihrem Nachwuchs bildeten sie eine dritte Kompanie und marschierten mit ihrem Nachwuchs in einer langen Reihe im Gleichschritt am neuen Thron vorbei. Ein tolles Bild und ein tolles Erlebnis sowohl für die Schützen, als auch für ihren Nachwuchs, der für den großen Auftritt teilweise mächtig geübt hatte.
An der Reithalle stand ein eigenes Zelt bereit, in dem sie gemeinsam mit einigen ehemaligen Thronpaaren die in diesem Jahr ihr Jubiläum feiern, ihr letztes Schützenfest als Jungschütze bis in den frühen Morgen genießen konnten.
0
2 Kommentare
Lokalkompass Kreis Wesel aus Wesel | 06.06.2017 | 13:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.