Zönt Jann Brünen: Jörg Kuhrke folgt auf Johann Hüfing als Kompanieführer

Anzeige
Auf dem Bild von links nach rechts: Dietmar Denulat, Manfred Grütjen, Erwin Ufermann, Dirk Holsteg, Walter Daumann, Michael Bauhaus, Johann Hüfing, Thomas Neu, Andre Bohmkamp, Jörg Kuhrke, Jochen Peerenboom, Dirk Geerlings, Friedrich Tinnefeld, Bodo Witzler. (Foto: privat)

Zur Generalversammlung des Schützenvereins St. Johann Brünen konnte Präsident Dirk Holsteg 78 Schützenkameraden willkommen heißen. Den Verlauf des Schützenjahres 2014 ließ Vizepräsident Jochen Peerenboom in seinem Jahresbericht Revue passieren.

Hervorgehoben wurde die enge Zusammenarbeit der Brüner Vereine. Diese habe sich bewährt, als im August in wenigen Wochen ein Schleppdach an den Giebel der Reithalle, die für die Schützenfeste zur Festhalle umgestaltet wird, angebaut wurde und vor wenigen Wochen am Brüner Ehrenmal Gehölz zurückgeschnitten und das Umfeld in einen deutlich verbesserten Zustand gebracht wurde.

Bei den Wahlen wurden in ihren Ämtern bestätigt: Vizepräsident Jochen Peerenboom, Schriftführer Erwin Ufermann, Königsadjutant Friedrich Tinnefeld und Fähnrich Thomas Neu. Nach 12jähriger Tätigkeit als Kompanieführer der 1. Kompanie stellte Johann Hüfing sein Amt zur Verfügung. Zu seinem Nachfolger wurde einstimmig Jörg Kuhrke gewählt (König des St. Johann im Jahre 2007). Zu Kassenprüfern bestimmte die Generalversammlung Michael Schwefing und Maic Hübert.

Präsident Dirk Holsteg würdigte die langjährige engagierte Vorstandstätigkeit von Johann Hüfing. Auf seinen Vorschlag hin wurde dieser zum Ehrenkompanieführer ernannt. Zum Feldwebel wurde Walter Daumann befördert.

Für den Terminkalender der feierlustigen Brüner: Das Schützenfest beginnt am 27. Juni mit dem Königschießen. Für den Eröffnungsball am 3. Juli 2015 wird kein Eintritt erhoben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.