Besuch aus Usbekistan begeistert Erstklässler

Anzeige
Viel Gewusel und noch mehr Aufregung gab es in der Grundschule Oberwinzerfeld beim Besuch aus Usbekistan. In der Mitte ist Nisa zu sehen, die auf der Doira trommelt. Fotos (2): Biene
(von Kira Höltgen)

Ein usbekisches Quartett war bei den ersten Klassen der Grundschule Oberwinzerfeld zu Gast. Nicht nur die Kinder selbst zeigten sich begeistert.

Um zehn Uhr morgens trafen sich die drei ersten Klassen der Grundschule Oberwinzerfeld im Rahmen des JeKi-Unterrichts auf der Bühne der Aula.
Der JeKi-Unterricht (Jedem Kind ein Instrument) ermöglicht es Kindern, ein von ihnen ausgesuchtes Instrument zu lernen.
Grund für die Versammlung in der Aula war der Besuch des „Feruza Ochilova Quartetts“, das den Kindern die Musik aus einem anderen Land näher bringen sollte.
Nachdem die Kinder das Quartett mit einem von ihnen eingeübten Lied begrüßt hatten, waren die Musiker an der Reihe, die von ihnen mitgebrachten Instrumente zu erklären. Dabei hatte sie zum Beispiel die Daira, eine Trommel mit Metallringen, oder die Sornay, eine etwas außergewöhnlich aussehende Flöte.
Da das Quartett, bestehend aus Feruza Ochilova, Shavkat Matyakubov, Jorabek Ochilov und Husniddin Atoev, aus Usbekistan kommt und kein deutsch spricht, hat ein Dolmetscher mit der Übersetzung geholfen. Den Kindern wurden traditionelle Lieder vorgespielt und vorgesungen und anschließend beigebracht.
Beim gemeinsamen Singen und Ausprobieren der Instrumente hatten die Erstklässler dann so viel Spaß, dass sie es im Sitzen nicht mehr aushielten und lostanzten.
Mit einem Abschiedslied sagte das Quartett Lebewohl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.