Bügeleisenhaus: Geschichte ganz praktisch

Anzeige
Die Kettenhaube anprobieren durften die Schüler im Museumsmagazin. Auch Lehrerin Heike Elmering-Knüpp ließ sich dieses Vergnügen nicht entgehen.
Hattingen: Bügeleisenhaus |

Die deutsche Fachwerkstraße feiert in 2015 ihr 25jähriges Bestehen. Ein Höhepunkt ist der Tag des Fachwerkes am 13. Juni. Hattingen ist zwar kein Mitglied der Deutschen Fachwerkstraße, doch das Thema ist im Alltag immer präsent. Und ganz besonders gilt dies für das Bügeleisenhaus.

Neben aktuellen Ausstellungen bietet der Heimatverein in Hattingens Schmuckstück, dem Bügeleisenhaus am Haldenplatz 1, Schulkindern immer wieder die Möglichkeit, das Haus und seine Geschichte kennenzulernen.
So informieren sich zur Zeit sechs Klassen der Grundschule Holthausen, und zwar alle dritten und vierten Klassen, in dem historischen Gebäude über die Geschichte und werkeln dazu auch höchst praktisch in Sachen Kunst. Gemeinsam mit der Kunstschule „Die Basis“ und der Hattinger Sparkasse können die Schüler zum einen Specksteinarbeiten in der Kunstschule fertigen und zum anderen mit Lars Friedrich, Vorsitzender vom Heimatverein Hattingen, vieles über die Geschichte des Hauses mit der besonderen Form erfahren.
Die Klasse 4b beispielsweise hat Amulette gefertigt, die die Kinder natürlich auch mit nach Hause nehmen durften. Im Bügeleisenhaus sorgten dann vor allem der dunkle Gewölbekeller (mit seinem Totenkopf) und die ritterliche Kettenhaube für Gruseleffekte und viel Spaß. Und als Klassenlehrerin Heike Elmering-Knüpp dann die Kettenhaube auch noch selbst ausprobierte, gab es bei den Schülern natürlich kein Halten mehr.
„Geschichte zum Anfassen“, das wird hier durch Kooperationspartner des Heimatvereines möglich gemacht und beschert den Schülern einen spannenden Schultag.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.