Der Countdown fürs Altstadtfest läuft: Hattingen feiert von Freitag bis Sonntag, 27. bis 29. Mai auf vier Bühnen mit rund 30 Bands

Anzeige
„Purple Rising“ tritt am Samstag, 28. Mai, ab 21.30 Uhr auf der Bühne bei „Rock am Bunker“ auf.
Hattingen: Hattingen |

Tja, Leute, nächste Woche, da geht es rund in Hattingen. Dann findet das 42. Altstadtfest statt. Es dauert von Freitag bis Sonntag, 27. bis 29. Mai.

Geboten wird auf den vier Bühnen Kirchplatz, Bunker, Untermarkt und Krämersdorf wieder so einiges. „Songs auf Deutsch, Englisch, Spanisch und Türkisch werden erklingen“, verspricht Georg Hartmann, Geschäftsführer von Ausrichter Hattingen Marketing.
Eröffnet wird das diesjährige Altstadtfest von Bürgermeister Dirk Glaser. Für ihn sicherlich ein besonderer Moment aus zwei Gründen. Zum einen macht er das anno 2016 zum ersten Mal und zweitens ist er in den 80er Jahren als Gitarrist und Sänger selbst dort aufgetreten. Unterstützt wird er bei der Eröffnung am kommenden Freitag, 18 Uhr, durch einen „aus dem Fernsehen bekannten Überraschungsgast“, gibt sich Georg Hartmann geheimnisvoll und ergänzt: „Er wird aber viel Spaß bringen.“ Aha.
Spaß beiseite: Rund 80.000 Euro kostet das „Fest der Feste“ in diesem Jahr – laut Hattingen Marketing „vollfinanziert durch Sponsoren“.
Neben dem Sparkassen-Kinderland am Sonntag im Krämersdorf und dem Markt „Kunst & Co“, den der Hattinger Peter Lihs seit sieben Jahren auf dem Altstadtfest ausrichtet und bei dem 60 Künstler und Kreative zu einem „Festival der Sinne“ beitragen werden, steht natürlich besonders das Bühnenprogramm im Mittelpunkt. Rund 30 Bands sind es, die an den drei Tagen auftreten werden.
Am Freitagabend ab 21 Uhr ist auf dem Kirchplatz wie schon zuletzt bei „Kemnade in Flammen“ die „Deluxe – the radioband“ zu erleben, während am Bunker „Captain Disko“ aus Hattingen ab 22 Uhr eher das jüngere Publikum ansprechen wird.
Gleich zwei Höhepunkte gibt es am Samstagabend und damit die „Qual der Wahl“: Am Bunker spielt die nach Kritikermeinung beste „Deep Purple“-Coverband Deutschlands, „Purple Rising“ (21.30 Uhr). Gleichzeitig ist „Marley‘s Ghost“, Deutschlands Bob-Marley-Tributeband Nummer eins, am Kirchplatz zu hören.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
733
Anneliese Jarchow aus Bochum | 20.05.2016 | 17:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.