Hattinger Lieblingsplatz: Mitmach-Aktion für Fotoausstellung im LWL-Industriemuseum

Anzeige
"Mein Lieblingsplatz in Hattingen ist die Wiese in meinem Garten. Hier kann ich ungestört von meiner schönen Zeit als Schlagersängerin träumen", sagt Doro Sawatzki aus Niederwenigern. Foto: Dieter Zinn
Hattingen: Henrichshütte |

Für die Ausstellung „Hattingen im Wandel seit 1987 – 2017“ des Hamburger Fotografen Horst Dieter Zinn, die der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) ab Mai 2017 in seinem Hattinger Industriemuseum zeigt, werden noch Menschen und Motive gesucht. Den Satz "An meinem Lieblingsplatz in Hattingen bin ich gerne, weil ich hier …" sollen junge Hattingerinnen und Hattinger (ab Jahrgang 1987) vervollständigen und sich von dem renommierten Fotografen Zinn ebendort ablichten lassen.

Zinn ist nicht zum ersten Male in Hattingen. Während des Hüttenkampfes 1987 fertigte er eine Fotoserie, die im März 1988 unter dem Titel „Eine Heimat geht bankrott“ in der Zeitschrift GEO erschien. Dabei standen nicht Kampf und Widerstand tausender Arbeiter im Vordergrund, sondern die Stadt und ihre Menschen, die Lebenswirklichkeit der vom Ende der Hütte betroffenen Bürger.
30 Jahre später kehrt Horst Dieter Zinn nach Hattingen zurück. Es geht ihm jetzt um die vom Wandel geprägte Stadt. Es geht ihm darum, wie sich Orte, Menschen, Strukturen und urbanes Leben in Hattingen verändert haben und was jenen Menschen heute wichtig ist, die eben nicht von der Hütte geprägt wurden – jedenfalls nicht von der Hütte als Produktionsbetrieb.
Wer für sich sagen kann "An meinem Lieblingsplatz in Hattingen bin ich gerne, weil ich hier …" und dazu zwischen dem 21. und 25. Oktober rund zwei Stunden Zeit mitbringt, schreibt direkt eine Mail mit Telefonnummer an den Fotografen Horst Dieter Zinn (info@dieterzinn.com).
Wer mehr über Horst Dieter Zinn erfahren möchte, findet Informationen unter www.dieterzinn.com.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.