Kleine Künstlerinnen zeigten sich kreativ

Anzeige
Beim Herbstferien-Workshop im Hattinger Stadtmuseum, der im Rahmen des Förderprogrammes „Kulturrucksack 2015“ stattfand, befassten sich diese Mädchen mit dem Thema „Porträt – Figur – Menschenbild“. Dabei entstanden viele verschiedene Kunstwerke.
Die menschliche Figur ist eines der ältesten Motive in der Kunst, schon in den Höhlenmalereien der Steinzeit stand die Darstellung des Menschen im Mittelpunkt. Auch die Teilnehmer des Herbstferien-Workshops „Porträt – Figur – Menschenbild“ haben sich nun mit diesem Thema auseinandergesetzt.

Elf Mädchen im Alter zwischen neun und 14 Jahren haben dabei nicht nur die aktuelle Ausstellung „Halbe Wahrheiten“ von Werner Reuber besucht, sondern auch gleich selber experimentiert und gestaltet: „Am ersten Tag haben wir uns die Fragen gestellt ,Wer bin ich?‘ und ,Wer möchte ich sein?‘“, so Anne Willms, die den Workshop, der im Rahmen des Förderprogrammes „Kulturrucksack 2015“ stattfand, leitete. „In diesem Zusammenhang haben wir uns kostümiert und uns Hüte gestaltet.“ Anschließend seien verschiedene Fotos entstanden.
Weiter ging es mit der Anfertigung von Keramikköpfen sowie der Erstellung von Farbdrucken. „Für Letzteres haben die Kinder erst Vorlagen erstellt, diese auf Linolplatten übertragen und die Platten schließlich entsprechend bearbeitet“, erläutert Willms. Mit bunten Farben wurden dann die Drucke angefertigt.
Die vielfältigen Möglichkeiten, das Thema „Porträt – Figur – Menschenbild“ künstlerisch umzusetzen, zeigt sich außerdem auch in den Collagen, die die Neun- bis 14-Jährigen anfertigten.

Die Präsentation der zahlreichen, verschiedenen Kunstwerke findet am heutigen Samstag, 10. Oktober, um 12.30 Uhr im Stadtmuseum, Marktplatz 1-3 in Hattingen, statt. Neben den Eltern und Geschwistern der Nachwuchskünstler sind auch alle weiteren Interessierten eingeladen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.