'Milonga'-Turnier in Dortmund

Anzeige
Wie schon fast Usus sind die Tanzsportfreunde auch in diesem Jahr in großer "Mann- und Fraustärke" wie kein anderer Gastverein in Dortmund angetreten.
Leider mussten Herbert und Monika Schramm krankheitsbedingt absagen, so dass Hans und Birgit Laß sich alleine der BSW-Konkurrenz über 35 Jahre in der Standard und Latein Sektion stellen mussten.
Für die beiden begann das Turnier mit der etwas weniger geliebten Standardrunde, in der sie fünf weiteren Paaren gegenüber standen, die - und das muss man im Hinterkopf behalten - alle deutlich später geboren wurden, als unser Powerpaar!
Schon in der Vorrunde verblüfften die Beiden das Publikum mit einem gefühlvollen Langsamen Walzer und einem abwechslungsreichen Tango. Der Quickstep zauberte einen etwas ratlosen Ausdruck in Hans' und einen belustigten in Birgitts Gesicht, wurde aber trotz kleinerer Navigationsschwierigkeiten ohne Unterbrechung durchgezogen. Das Finale tanzten die Beiden mit konstanter Leistung und erreichten hocherfreut den 5. Platz.
Gerade erst warm gelaufen wurde schnell die etwas weniger steife Latein-Kleidung angelegt und mit großer Vorfreude zum favorisierten Latein-Wettbewerb angetreten. Das Publikum staunte die buchstäblichen Bauklötze als Hans und Birgitt gegen zwei Paare, die - wie zu erwarten war - mehr als 20 Jahre jünger waren, einen spritzigen ChaCha und eine gefühlvolle Rumba zeigten. Beim Jive gab es dann kein Halten mehr, auch die Nachbartische jubelten unserem Paar zu. Mit noch stärkerer Leistung im Finale begeisterten die Beiden ihre Fans und bestiegen zu Recht den zweiten Treppchenplatz.
Als Sieger der Herzen wurden sie vom Publikum begeistert beklatscht und mit einigen 1.0 Wertungen von den Wertungsrichtern belohnt.

Nach diesem stimmungsvollen Einstieg in das Turnier starteten Harald und Andrea Lungwitz in das Latein Senioren I D Turnier, um weitere Punkte für den nahen Aufstieg zu sammeln. Unter den kritischen Augen unserer Trainerin Bettina Schneider tanzten sie eine fehlerfreie Vorrunde gegen sechs weitere Paare und kamen erwartungsgemäß ins Finale, dass aufgrund von Kreuzgleichheit zweier Paare mit allen sieben Paaren absolviert wurde.
Das Ergebnis der verdeckten Wertung der Richter erstaunte sowohl Trainerin wie auch Schlachtenbummler, die unser Paar weiter vorne als auf dem fünften Rang gesehen hatten. Aber davon werden sich die beiden nicht beeindrucken lassen und in den nächsten Turnieren garantiert die noch nötigen Pünktchen sammeln, damit das Lateinturnierkleid für die C-Klasse zum Einsatz kommt, das wartend zu Hause hängt. Man darf sich darauf freuen!

Als drittes und letztes Paar traten Rolf Janssen und Sonja Kleine-Möllhoff ihr viertes Turnier in der Standard Senioren I C Klasse gegen 5 weitere Paare an. Mit gedämpfter Erwartung in dieser noch recht neuen Klasse, aber neuen Erkenntnissen aus den letzten Trainingseinheiten tanzten die beiden eine konzentrierte Vorrunde ohne Wackler. Das Finale wurde wie gewöhnlich mit allen sechs Paaren durchgeführt. Rolf bewies eine gute Flächenübersicht, und beide nutzten ihren großen Schwung auf dem großzügigen Parkett des TSC. Fehlerfrei und mit einem guten Gefühl tanzten die Beiden den Langsamen Walzer, Slowfox, Tango und Quickstep, bei dem die Luft etwas knapp wurde und freuten sich am Ende über den dritten und damit ersten Treppchenplatz und die erste Platzierung in der C-Klasse.

Wie Dortmund es von den Tanzsportfreunden kennt, haben wir den Saal mal wieder ordentlich eingeheizt. Ein großer Dank an die mitgereisten Schlachtenbummler für die tolle Stimmung und unserer Trainerin Bettina Schneider für die gute Vorbereitung!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.