Neuer Entwurf für das Weiltor-Stadttor

Anzeige
Sparkassen-Vorstand Dieter Rumberg und Achim Paas, Vorsitzender des Stiftungskuratoriums zeigen den neuen EntwurfFotos/Repor: Pielorz
Hattingen: Kleine Weilstraße |

Fünf Stadttore hat Hattingen in der Geschichte gehabt und wird sie wohl bald wieder haben – in Form moderner Kunst. Vier Tore stehen bereits, jetzt sind die neuen Planungen für das fünfte Stadttor fertig. Es soll 85.000 Euro kosten.

Das ist in jedem Fall preiswerter als der erste Entwurf des spanischen Künstlers Agusti Roqué, der gemeinsam mit anderen europäischen Künstlern an dem Wettbewerb für die Stadttore 1999 teilgenommen hatte. Der Entwurf sollte nämlich rund 200.000 Euro kosten, war aber auch für den Standort Steinhagen geplant. Dort steht bekanntlich ein Werk des Künstlers Voré. Der Wächtervon Jan Koblasa markiert das Heggertor, die „Engel ante Portas“ von Urs Dickerhof sind Symbol für das Holschentor und Marcello Morandini schuf „La Porta Aperta“, das schwarz-weiße Bruchtor.
Nun also das letzte Tor an der Ecke Kleine und Große Weilstraße. Schon im Frühjahr war nach Sitzung der Stiftung klar, dass der ursprüngliche Entwurf viel zu teuer und nicht zu realisieren war. Jetzt also eine neue Version des Künstlers aus Cortén-Stahl, dem gleichen Material des Steinhagen-Tores. Das Material ist kupferhaltig und bietet einen Rosteffekt, erinnert so an den Stahlstandort Hattingen.
Über fünf Meter hoch wird die Skulptur werden. Ein Problem am Standort sind noch die zahlreichen Versorgungsleitungen, die dort im Boden liegen. Deshalb steht der ganz genaue Standort auch noch nicht fest. Hier muss die Stadt noch prüfen, wo genau die Skulptur aufgestellt wird. Außerdem wird es vom Kulturausschuss noch einen politischen Beschluss geben.

Bürger können Modell sehen

Das Geld ist auch noch nicht in Summe vorhanden. Rund 49.000 Euro hat die Stiftung für Kunst, Kultur und Denkmalpflege der Sparkasse Hattingen bereits zusammen. Die Reststumme kann bis zum Jahr 2017 aufgebracht werden.
Aufgestellt werden soll das Kunstwerk aber bereits im nächsten Jahr – wenn sich der Künstler auf eine Ratenzahlung einlässt.
Die Bürger können sich den Entwurf des Tores ab nächsten Montag in der Reschop-Geschäftsstelle der Sparkasse ansehen. Verändert wird aber nichts mehr.
3
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
11
Ulrich Herrmann aus Hattingen | 15.10.2014 | 17:47  
11
Ulrich Herrmann aus Hattingen | 16.10.2014 | 14:49  
6
S. B. aus Hattingen | 16.10.2014 | 22:16  
8
Berthold Pfeil aus Hattingen | 17.10.2014 | 15:56  
2.564
Torsten Richter-Arnoldi aus Hattingen | 17.10.2014 | 16:28  
2.564
Torsten Richter-Arnoldi aus Hattingen | 17.10.2014 | 18:23  
Oliver Borgwardt aus Haltern | 18.10.2014 | 19:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.