Bauernhaus brennt - Stadtalarm für Feuerwehr - 60 Feuerwehrleute im Einsatz

Anzeige
Auch aus dem Inneren des Hauses loderten Flammen.
Hattingen: Niedersprockhövel | Am Karsamstag um 4:05 Uhr meldete eine aufmerksame Bewohnerin aus der Hombergstraße der Notrufleitstelle, dass aus dem Dach des benachbarten Bauernhauses Flammen schlagen.

Daraufhin wurde für die Stadt Sprockhövel "Stadtalarm" ausgelöst. Martinshörner schallten durch die Nacht, als innerhalb weniger Minuten nach Alarmierung 60 Feuerwehrleute in ihren Einsatzfahrzeugen zur Hombergstraße eilten.

Von weitem war schon zu sehen, dass Flammen aus dem Dachbereich des unbewohnten Bauernhofes schlugen. Die Hombergstraße musste für die Dauer des Einsatzes gesperrt werden.

"Einsatzleiter Stadtbrandinspektor Frank Welling hat 3 Einsatzabschnitte zur Brandbekämpfung gebildet", sagte Pressesprecher Arno Peters vor Ort zum STADTSPIEGEL. 4 C-Rohre und 1 Wenderohr wurden zur Brandbekämpfung eingesetzt. Beide Drehleitern waren am Einsatzort, davon blieb eine DL in Bereitschaft. Auch Wehrführer Christian Zittlau, der gleichzeitig den Kreisbrandmeister vertritt, wurde zur Einsatzstelle alarmiert. Schwerpunkt der Feuerwehr war natürlich auch der Schutz der benachbarten Häuser.

Auf der Wuppertaler Straße wurden Bereitstellungsräume für die zahlreichen Einsatzfahrzeuge eingerichtet.

Schnell wurde durch die Leitstelle festgestellt, dass keine Personen mehr im Gebäude gemeldet waren. Die Besitzer des früheren Bauernhauses sind vor kurzem verstorben. Das Gebäude hinterläßt schon seit längerer Zeit einen verwahrlosten Eindruck.

Nachdem das Feuer im Dachbereich von der Drehleiter aus gelöscht war, loderten immer wieder Flammen auch aus dem Inneren des Hauses auf. Das Dach wurde daher von der Feuerwehr geöffnet. Angriffstrupps unter Atemschutz drangen auch im Erdgeschoss in das Gebäude ein um das Feuer dort zu bekämpfen.

Der Bereitschaftsdienst der AVU stellte die Strom- und Gasleitungen zum Haus ab.

Der Rettungsdienst war ebenfalls an der Einsatzstelle. Auch die Polizei entsandte Fahrzeuge zur Hombergstraße. Damit im Hattinger Stadtgebiet die Sicherheit durch das weitere Polizeifahrzeug gewährleistet blieb, wurde ein Polizeifahrzeug mit der Dienstgruppenleiterin aus Wetter nach Sprockhövel beordert.

Erst wenn die Brandstelle von der Feuerwehr freigegeben wird, können die Brandermittler des Kriminaldauerdienstes klären, ob hier vielleicht eine Brandstiftung in dem unbewohnten Haus vorlag. Auf diesem Bauernhof wurden früher Schweine gemästet und Hühner gehalten.

Der Einsatz dauerte 4 Stunden. Mit diesem "frühen Feuer" am Ostersamstag hatte sicherlich kaum einer gerechnet.

Nachtrag: Die Brandermittlungen durch die Sachveständigen der Polizei sind auch am heutigen Dienstag, 18.04.2017, noch nicht abgeschlossen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.