Bürgermeister Dirk Glaser in Holthausen

Anzeige
Horst Werner Warda (re,) im Gespräch mit Bürgermeister Dirk Glaser (2.v.re), Roswitha Weiner und PHK Reinhardt (li) in Holthausen auf der Dorfstraße
Hattingen: Holthausen | Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger in Holthausen nutzten heute die Gelegenheit, mit Bürgermeister Dirk Glaser ins Gespräch zu kommen, der sich fast zwei Stunden Zeit nahm, Anregungen im Ortsteil Holthausen auf dem Parkplatz gegenüber der Sparkasse entgegenzunehmen. Bürgermeister Glaser wurde begleitet von Roswitha Weiner, die bei der Stadt Hattingen für das Beschwerdemanagement zuständig ist und von Polizeihauptkommissar Reinhardt, der zuständige Bezirksbeamte für Holthausen und Bredenscheid.

Mangelnde Grünpflege, weggeworfener Müll, schlechte Straßen und eine noch bessere Infrastruktur für Holthausen mit mehr Ärzten waren nur einige Punkte, die Bürger ansprachen.

Neben Kritik gab es aber auch konstruktive Vorschläge, etwa Patenschaften für Abfallbehälter zu übernehmen, damit der Schulweg zahlreicher Schüler nicht vom "in Vorgärten entsorgtem Abfall" geprägt ist.

"Es freut mich immer wieder, direkt mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen, daher ist die rollende Bürgersprechstunde eine gute Einrichtung", sagte Bürgermeister Glaser zum Stadtspiegel.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.