Bummeln und Einkaufen: Am Wochenende Frühlingsfest in Hattingen mit verkaufsoffenem Sonntag, Kunsthandwerk, Zauberern und vielen Blumen

Anzeige
Die Vorbereitungen sind abgehakt, jetzt warten die Macher des Frühlingsfestes in Hattingen vom 13. bis 15. Mai nur noch auf schönes Frühlingswetter: (v.l.) Georg Hartmann (Hattingen Marketing), Thomas Alexander (Sponsor Volksbank), Steven Scheiker (Sponsor Stadtwerke), Peter Lihs (Kunst & Co), Sandra Glomb (Hattingen Marketing) und Torsten Grabinski (Sponsor Sparkasse). Foto: Römer
Hattingen: Hattingen |

Auf vier Beinen steht das Frühlingsfest, das bei hoffentlich auch frühlingshaften Bedingungen vom 13. bis 15. April Besucher aus nah und fern in die Hattinger Innenstadt locken wird - verkaufsoffener Sonntag inklusive. Freuen können sich die Besucher auf Kunsthandwerkermarkt, Fahrradfrühling, Zauberkünstler und einen Blumenmarkt im Krämersdorf.

Das Herzstück des Frühlingsmarktes ist auch diesmal wieder der bekannte und beliebte Kunsthandwerkermarkt von "Kunst & Co". Veranstalter Peter Lihs hat dafür rund 60 Stände mit Betreibern aus 15 Nationen gewinnen können, darunter viele "Wiederholungstäter".
Der Kunsthandwerkermarkt zieht sich von der Roonstraße aus über die Heggerstraße bis zum Reschop Carré, weiter über die Große Weilstraße ins St.-Georgs-Viertel und endet beim Fahrradfrühling am Steinhagen. Unter den Ausstellern sind Manufakturen, die Naturseiden aus China produzieren, schwedische Clogs herstellen oder Ledergürtel aus Büffelhaut schneiden. Ebenfalls alles aus eigener Herstellung präsentieren die "Neulinge" mit beispielsweise Schals und Sandalen aus dem Harz, Keramik aus dem Sauerland, Besteckkunst aus Köln, 3D-Karten aus Mannheim oder Holzarmbanduhren aus Münster.
Auch in kulinarischer Hinsicht verspricht Peter Lihs Köstlichkeiten wie auf Buchenholz gegrillten norwegischen Flammlachs, indische Curries und Lassies (Joghurtgetränk) sowie Flammkuchen aus dem Elsass. Neu und originell sind Tayaki-Waffeln aus Japan (in Fischform mit exotischen Füllungen), Bubblewaffeln aus den USA und Baumstriezel aus Siebenbürgen.

Verkaufsoffener Sonntag von 13 bis 18 Uhr

Der beim ersten Mal im letzten Jahr mit nur einem Stand doch recht kümmerliche holländische Blumenmarkt im Krämersdorf erfährt in diesem Jahr eine Aufwertung. Peter Lihs: "Es gibt diesmal heimische und exotische Zimmer- und Gartenpflanzen, Holzschitzereien und Gartenzubehör. Neu dabei ist ein Bauern- und Bio Markt. Er bietet Honig, Kerzen und Wachs, Gewürze aus aller Welt sowie Olivenöl aus Griechenland. Es soll einen Rundlauf geben wie sonst beim französischen Markt und wir werden auch durch ein Schild an der Heggerstraße auf das Geschehen im Krämersdorf hinweisen."
Im dritten Jahr dabei sind Zauberkünstler - "ein echtes Alleinstellungsmerkmal", schwärmt Peter Lihs. Auftreten werden an allen drei Tagen mit jeweils einem einstündigen Programm am Platz vor dem Bügeleisenhaus die Zauberkünstler Falco Spitz, Attila, Frank Preußner, Arepo, Heiko der Zauberer und Hans Dillenberg. Jeder dieser Vertreter des Magischen Zirkels verkörpert ein eigenes Genre - vom Taschenspieler bis zum Illusionisten.
Ebenfalls alle drei Frühlingsfest-Tage lang lädt der Fahrradfrühling, über den der STADTSPIEGEL ja bereits gesondert und ausführlich berichtete, zum Verweilen am Steinhagen ein. Jeden Tag soll hier eine Fahrradbörse stattfinden, bei der jeder mitmachen kann. Infos und Anmeldungen bei Fahrrad Hecken, Tel.: 6868073.

Die Öffnungszeiten vom Frühlingsfest

Freitag: 12 bis 20 Uhr; Samstag: 10 bis 20 Uhr; Sonntag: 12 bis 18 Uhr. Der verkaufsoffene Sonntag dauert von 13 bis 18 Uhr.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
72
Ahmed-Hassan Byrkelin aus Hattingen | 10.04.2018 | 20:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.