Diskussion rund um das Leben im Quartier – Hattinger Gesundheitstag

Wann? 14.03.2015 09:30 Uhr bis 14.03.2015 14:00 Uhr

Wo? Rathaus Hattingen, Roonstraße 5, 45525 Hattingen DE
Anzeige
Hattingen: Rathaus Hattingen | Am 14. März 2015 (Samstag) wird sich von 9.30 bis 14.00 Uhr im Rathaus Hattingen (Rathausplatz 1 / Roonstraße 5, 45525 Hattingen) zum 14. Mal wieder alles um das Thema Gesundheit drehen. Unter dem Motto ‚Medizin in Hattingen‘ bietet der 14. Hattinger Gesundheitstag den Bürgern die Möglichkeit, die Bandbreite der medizinischen Versorgung und Gesundheitsangebote in Hattingen kennenzulernen.

An der Podiumsdiskussion von 13.00 bis 14.00 Uhr im Großen Sitzungssaal (2. Etage) zum Thema ‚Leben im Quartier – Gesunde Stadtentwicklung in Hattingen‘ wird sich Prof. Dr. Katrin Janhsen, Professorin Public Health (Schwerpunkt Versorgungsforschung/Versorgungsgestaltung) und Sprecherin ‚Department of Community Health‘ der Hochschule für Gesundheit (hsg), beteiligen. Weitere Teilnehmer der Podiumsdiskussion: Bürgermeisterin der Stadt Hattingen Dr. Dagmar Goch, Jens Hendrix (Baudezernat der Stadt Hattingen), Frank Staaken (Sozial- und Gesundheitsausschuss der Stadt Hattingen), Dr. Jürgen Bachmann (Ärztegemeinschaft) sowie Ulrich Laibacher (WAZ Hattingen) beteiligen. Die Diskussion wird moderiert von Udo Polenske (Pfarrer).

In die Podiumsdiskussion sollen Ideen, Meinungen und Erfahrungen zu einer gesunden Quartiers- und Stadtentwicklung in Hattingen von Bürgerinnen und Bürgern einfließen. Redakteure der WAZ Hattingen werden in ihrer rollenden Redaktion, dem WAZ-Mobil, von 10.00 bis 13.00 Uhr direkt vor dem Rathaus mit Interessierten über das Thema ‚Leben im Quartier – Gesunde Stadtentwicklung in Hattingen‘ diskutieren. Die Ergebnisse bringt der Leiter der Lokalredaktion Ulrich Laibacher dann in die Podiumsdiskussion mit ein.

Auf dem Gesundheitstag in Hattingen werden 31 Stände medizinischer Kooperationspartner bereitstehen, die Gesundheitsfragen beantworten. 20 Fachvorträge unter anderen zu den Themen resistente Krankenhaus-Keime, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Multiple Sklerose, operative Behandlungsmöglichkeiten bei Kniegelenkschäden, Therapien bei Rückenschmerzen sowie alternative Therapieansätze wie beispielsweise Singen stehen auf dem Programm. Daneben werden zahlreiche Mitmachaktionen angeboten und Hilfsmittel für Schlaganfallpatienten vorgestellt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.