Erste Hattinger Weltwoche

Anzeige
Schüler der Realschule Grünstraße informierten gestern am Treidelbrunnen über die Weltwoche, verteilten Flyer in der Stadt und in der Bibliothek und boten faire Schokobananen sowie Nibs (Stückchen der Kakaobohne) an. Sie diskutierten mit Passanten zum Thema Nachhaltigkeit. Foto: Pielorz
Hattingen: innenstadt |

Vom 18. bis 25. April findet die erste „Hattinger Weltwoche“ unter dem Motto „Herz Hand und Fairstand“ statt. Zahlreiche Veranstaltungen und Vorträge beschäftigen sich mit den globalen Auswirkungen unseres Konsumverhaltens und beleuchten die Lebens- und Arbeitssituation in den Entwicklungsländern unserer Erde. Veranstalter der Weltwoche sind die Stadt Hattingen und der Evangelische Kirchenkreis Hattingen-Witten.

Alle Termine der Hattinger Weltwoche auf einen Blick:

Mit Herz, Hand und Fairstand, Samstag, 18. April, 19 Uhr, Aula Gesamtschule Welper, Marxstraße 99,
Festlicher Abend zur Eröffnung der Hattinger Weltwoche. Programm: Fairdächtig – Kabarett von und mit Martin Funda, Capoeira mit UNICAR, Tanz und Trommeln mit AFROLIGHT. Eintritt frei.

Was hat mein Handy mit Ausbeutung zu tun?, Montag, 20. April, 19.30 Uhr, Stadtmuseum, Marktplatz 1-3,
Der unfaire Welthandel – Ursachen und Folgen Vortrag – Film – Diskussion. In Deutschland gibt es mehr Handys als Einwohner. Das liegt auch daran, dass wir sie alle ein, zwei Jahre wechseln, wenn es neue Modelle gibt. In jedem Smartphone sind bis zu 30 verschiedene Metalle verarbeitet. Etwa die Hälfte stammt aus den Gold-, Coltan-, Erz- und Wolfram-Minen des Ost-Kongo, eine Region, die von Krisen und Konflikten geschüttelt ist. Friedel Hütz-Adams, Rohstoff-Experte beim Institut Südwind, führt in die Zusammenhänge des Welthandels ein und zeigt an konkreten Beispielen, was wir alle damit zu tun haben. Eintritt frei.

Fairkochen, Dienstag, 21. April, 9 Uhr, Realschule Grünstraße, Grünstraße 27
Schüler der Klasse 9 der Realschule Grünstraße kochen gemeinsam mit Grundschulkindern in der Schulküche. Leckere Gerichte aus fair gehandelten Zutaten stehen auf dem Plan, zubereitet nach Rezepten von Sterneköchen.

Schokoladenträume: Versuchung und Fairführung, Mittwoch, 22. April, 19 Uhr, Weltladen El Camino, St.-Georg-Straße 4,
Musikalische Lesung: Schokolade – in tausend Varianten begegnet uns die meist süße Verführerin. An diesem Abend lesen Literaturbegeisterte amüsante, bewegende und spannende Literaturfundstücke, wie die Schokolade Eingang in unser Leben gefunden hat und welche manchmal unerwarteten Auswirkungen dadurch entstehen können. Dazu werden musikalische Köstlichkeiten serviert. Mit diversen Schoko-Spezialitäten – heiß und kalt – wird der Weltladen die Besucher in „Fairsuchung“ führen. Eintritt: fünf Euro, Vorverkauf im Weltladen.

Der Faire Handel – Vision, Ideal und Wirklichkeit, Donnerstag, 23. April, 19.30 Uhr, Ev. Gemeindehaus Winz-Baak, Schützstraße 2a,
Fair Trade ist eine inzwischen weltweite Bewegung, die zeigt, dass globalisierte Wirtschaft und globalisierter Handel auch so gestaltet werden können, dass sie den Menschen dienen – gerade den benachteiligten Produzentengruppen. Claudia Brück, Geschäftsführerin und Pressesprecherin bei Transfair e.V/Fairtrade Deutschland und Robin Roth, Geschäftsführer der GEPA (Fair Trade Company), diskutieren mit den Gästen über unterschiedliche Ansätze und Positionen im Fairen. Ab 18 Uhr gibt es dazu Afro-Brasilianisches Essen gekocht und serviert von Ilma Silva Uddin.

Fairführung – Fairkostung – Fairgnügen, Samstag, 25. April, 10 Uhr, Reschop Carré
Capoeira-Darbietungen, faire Leckereien, Ausstellung

Im Rahmen der Hattinger Weltwoche kommt es zu einem einmaligen Ausstellungsprojekt. Genau 29 Kunstwerke sind in den Hattinger Schulen und Tageseinrichtungen für Kinder entstanden. Auf etwa einem Quadratmeter großen Brettern haben die Kinder nach der Beschäftigung mit dem Thema Fairer Handel individuelle Kunstwerke gestaltet.
Den Erziehern und Lehrern ist es dabei gelungen, das Thema so gabenorientiert und altersgemäß zu entfalten, dass die einzelnen Gruppen und Klassen völlig verschiedene „Hingucker“ hergestellt haben.
Diese sind vom 18. bis 25. April in den Schaufenstern der Hattinger Geschäfte in der Fußgängerzone zu besichtigen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.