Familienwappen nachgefragt - Veranstaltung des Heimat- und Geschichtsvereins und des Stadtarchivs Sprockhövel

Anzeige
Dr. Eike Pies bei seinem Vortrag
Hattingen: Sprockhövel | Gut besucht war der Vortrag von Dr. Eike Pies aus Sprockhövel über das Thema „Von den Waffen zu den Wappen“.

Karin Hockamp begrüßte als Leiterin des Stadtarchives Sprockhövel den Referenten, der u.a. als deutscher Theaterwissenschaftler, Historiker, Journalist, Schriftsteller, Verleger, Museumsstifter und Vereinsgründer bekannt ist und seit über 30 Jahren in Sprockhövel lebt.

Dr. Pies informierte dann die Teilnehmer in einem kurzweiligen Vortrag über Waffen und Wappen im Laufe der Jahrhunderte bis in die heutige Zeit. Wappen sind nicht nur ein Privileg des Adels. Allein in Deutschland, Österreich und in der Schweiz sind über 2 Millionen bürgerlicher Wappen registriert.

Die Zuhörer erfuhren auch Details, nach welchen Vorgaben man Wappen erstellt, wie man herausbekommt, ob bereits Familienwappen bestehen und wie man Familienwappen vor Mißbrauch schützen kann.

Zahlreiche Nachfragen der Anwesenden verdeutlichten das große Interesse, ein eigenes Familienwappen führen zu können oder herauszufinden, ob bereits ein Familienwappen in den amtlichen Wappenrollen verzeichnet ist.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.