Feuerwehr wirbt um Nachwuchs – Der Feuerwehrmann auf dem landesweiten Werbeplakat kommt aus Sprockhövel

Anzeige
Vertreter aller Gruppen der Feuerwehr Sprockhövel (v.l.n.r) Brandinspektor Udo Oberste Vorth, Stadtbrandinspektor Frank Welling, Unterbrandmeister (UBM) Henrik Koepke, Feuerwehrfrau Christin Höhmann, Pressesprecher Arno Peters, Linus (Jugendfeuerwehr), Hauptfwm. Torsten Hüssing, Julius und Emily (Kinderfeuerwehr), Paul Lienenlüke (Ehrenabteilung), UBM Jörg Hundertmarck, Samuel Plewka und Sabrina Leue (Musikzug)
Hattingen: Sprockhövel/ | Ende letzten Jahres wurde die Feuerwehr-Kampagne „Für mich – für alle“ gestartet. Gemeinsam mit dem Verband der Feuerwehren in NRW will das Innenministerium damit die freiwilligen Feuerwehren im Land stärken und ihre Mitgliedergewinnung unterstützen.

Henrik Koepke auf dem landesweiten Werbeplakat

Als bei der Vorbereitung der Kampagne Darsteller für die landesweiten Werbeplakate gesucht wurden, fiel im Casting die Wahl auf Unterbrandmeister Henrik Koepke vom Löschzug Niedersprockhövel, der seit seinem 12. Lebensjahr bei der Feuerwehr engagiert und jetzt landesweit auf allen Plakaten zu sehen ist.

Es gehe laut Innenministerium darum, neue Feuerwehrkräfte zu gewinnen, die Teamgeist, Offenheit, Kameradschaft und Leistungsbereitschaft mitbringen. „Ohne die freiwilligen Feuerwehren wären die Menschen in Nordrhein-Westfalen vor Bränden, Unwettern und anderen Gefahren sehr viel schlechter geschützt“, betonte bereits NRW Innenminister Jäger im letzten Jahr bei der Vorstellung der Kampagne.

Einsatz für das Gemeinwohl

„Feuerwehr ist mehr als Feuer löschen. Feuerwehr ist Gemeinschaft, Hilfsbereitschaft und soziale Verantwortung“, sagte Arno Peters, Pressesprecher der Feuerwehr Sprockhövel jetzt zum Stadtspiegel.

Sprockhövel hat 178 aktive Feuerwehrkräfte. Dazu kommen 40 Teilnehmer in der Jugendfeuerwehr, 30 in der Kinderfeuerwehr, 48 im Musikzug und 60 in der Ehrenabteilung. Alle sind ehrenamtlich tätig. Es gibt 3 Löschzüge (Niedersprockhövel, Haßlinghausen und Gennebreck) und 3 Löschgruppen (Hiddinghausen, Schmiedestraße und Obersprockhövel). Insgesamt hat die Feuerwehr Sprockhövel 25 Fahrzeuge und 6 Feuerwehrhäuser.

Schnuppern bei der Feuerwehr

„Auch wir brauchen Nachwuchs und bitten alle, die sich für die Feuerwehr interessieren, sich bei uns zu melden -vom Kind bis zum Erwachsenen, männlich und weiblich“ sagt der stellvertretende Wehrführer Stadtbrandinspektor Frank Welling im Pressegespräch und lädt ein „bei der Feuerwehr einmal unverbindlich zu schnuppern“. Eine Kontaktaufnahme ist unter der Rufnummer 02339 / 917-0 beim Leiter der Feuerwehr Christian Zittlau, unter der Mailadresse feuerwehr@sprockhövel.de oder bei einem Besuch in einem der Feuerwehrhäuser erwünscht.

Kinder- und Jugendfeuerwehr begehrt

Emily und Julius von der Kinderfeuerwehr sowie Linus von der Jugendfeuerwehr sind ebenfalls zum örtlichen Fototermin gekommen. Sie erzählen, dass es ihnen Spaß macht, bei der Feuerwehr zu sein, hier alle 14 Tage viel zu lernen, gut betreut zu werden und vor allem viele Kontakte zu Gleichgesinnten zu haben.

Gesellschaft: Feuerwehrmänner und –frauen haben höchstes Ansehen

Eine repräsentative Umfrage des Forsa-Instituts im Jahre 2015 zeigt: Das Ansehen von Feuerwehrmänner und –frauen in der Gesellschaft ist enorm. Bei der Umfrage gaben 95 Prozent der Befragten an, dass sie ein hohes oder sehr hohes Ansehen über die Tätigkeiten dieser Berufsgruppe haben. Damit steht dieser Beruf bzw. stehen diese ehrenamtlichen Tätigkeiten im Ansehen bei der Bevölkerung seit Jahren an einsamer Spitze.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.