Für die Flüchtlingshilfe: Projekt "Buch gegen Buch"

Anzeige

Über dreißig Jahre war Ulrich Pätzold-Jäger (63) bei der Volkshochschule Witten, Wetter und Herdecke in der Erwachsenenbildung beschäftigt. Der Sprockhöveler engagiert sich nun in seinem Ruhestand aufgrund der Altersteilzeit für Flüchtlinge und hat ein besonderes Projekt.

Das Sprachtalent (Englisch, Französisch und Spanisch spricht er fließend) war sofort dabei, als es um die Hilfe für Flüchtlinge ging. Gerade seine Sprachkenntnisse in Französisch machen so manche Betreuung möglich. So begleitet er einen Kongolesen auch schon mal zu Behörden oder zum Arzt und sorgt damit für schnelle Hilfe.
Mit seinem „Projekt Buch gegen Buch“ verfolgt er ein weiteres Ziel. Hermann van Bömmel hat das Buch 2004 herausgegeben und Jürgen Pankarz hat es liebevoll illustriert. Die Idee dazu entstand 2003 beim großen kulinarischen Fest der Uni Witten/Herdecke. Damals gab es einen Aufruf für einen Rezeptwettbewerb unter Kinder, Eltern und Großeltern mit großer Resonanz.

Projekt "Buch gegen Buch"

Der Spezialist für regionale Ökonomie Dr. Hermann van Bömmel realisierte die Idee als Impulsgeber. Heute, mehr als zehn Jahre später, hat sich Ulrich Pätzold-Jäger aufgrund persönlicher Kontakte des Buches angenommen. Es gibt noch Exemplare und die sollen nicht nur ein Impulsgeber zum Nachkochen alter Rezepte aus Witten und Umgebung sein, sondern deren Erlös soll ein Baustein in der Sprockhöveler Flüchtlingshilfe werden.

Hier läuft das Projekt: Apotheken in Niedersprockhövel und Hasslinghausen Buchhandlungen Schulz und Balthasar, bei den Ärzten Mayböck und Bolz, Blumen Teich, Eickermann, Copyshop Bremkamp, „Sanitätshaus besser Leben“, Kosmetik-Vitrine, Pauline, Raiffeisenmarkt Hasslinghausen und Blumen Zappe sowie in der Offenen Kirche Niedersprockhövel (Angaben ohne Gewähr).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.