Gebäudebrand in Elfringhausen - 50 Feuerwehrleute im Einsatz

Anzeige
Über längere Wegstrecken mussten die Schlauchleitungen zur Brandstelle verlegt werden.
Hattingen: Felderbachstraße | Kurz nach 14 Uhr heulten heute Martinshörner im Stadtgebiet. Ein Anwohner hatte einen Gebäudebrand auf der Felderbachstraße gemeldet. Die zentrale Rettungsleitstelle alarmierte die Kräfte der Hauptwache und alle Kräfte des Löschzuges Elfringhausen.

Aufgrund der abgelegenen Lage und der erforderlichen Löschwasserversorgung über längere Strecken wurden darüber hinaus auch spezielle Fahrzeuge mit jeweiliger Besatzung der Löschzüge Welper, Bredenscheid, Niederwenigern und ein Fahrzeug des Löschzuges Gennebreck der Feuerwehr Sprockhövel zur Brandstelle in Marsch gesetzt. "Das ist zur Schutzziel-Ergänzung erforderlich" so der Einsatzleiter zum Stadtspiegel.

Insgesamt waren unter der Einsatzleitung von Brandoberinspektor Jörg Reitz über 50 Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner im Einsatz.

An der Felderbachstraße brannte ein Wochenendhaus. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Haus bereits im Vollbrand. Wegen der starken Rauchentwicklung gingen die Feuerwehrkräfte unter schwerem Atemschutz vor. Als Wasserversorgung, so der Feuerwehr-Pressesprecher Jens Herkströter, dienten zunächst die Löschwassertanks der Einsatzfahrzeuge. Gleichzeitig wurde parallel eine Wasserversorgung über mehrere hundert Meter zu einer Zisterne eines landwirtschaftlichen Betriebes aufgebaut. Die Feuerwehrkräfte sorgten auch dafür, dass sich der Brand nicht auf Nachbargebäude ausbreiten konnte.

Im Gebäude befanden sich keine Personen. Es gab auch während des Einsatzes keine Verletzten, so dass der Rettungswagen wieder abgezogen werden konnte.

Die Polizei war mit 2 Fahrzeugen an der Einsatzstelle. Für die Zeit des Einsatzes wurde die Elfringhauser Straße in Höhe der Brandstelle beidseitig gesperrt. Die Autofahrer mussten umkehren und Ausweichstrecken benutzen.

Mit den erforderlichen Nachlöscharbeiten dauerte der Einsatz insgesamt 4 Stunden. Erst danach konnte die Feuerwehr die Brandstelle an die Brandermittler der Polizei übergeben.
0
1 Kommentar
1.956
Hans-Georg Höffken aus Sprockhövel | 10.01.2017 | 17:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.