Große Weilstraße: Baustelle, aber Geschäfte gut zu erreichen

Anzeige
Trotz der Baustelle sind die Geschäfte an der Großen Weilstraße zu Fuß gut zu erreichen. Foto: Römer
Hattingen: STADTSPIEGEL | Jetzt ist sie also da, die Baustelle an der Großen Weilstraße. Zwar bringt sie die angekündigten und erwarteten (Lärm-)Belästigungen für die Anwohner mit sich, aber – ebenfalls versprochen und eingehalten – sind alle Geschäfte der Großen Weilstraße von der Langenberger Straße bis zur Kleinen Weilstraße während der Bauphase problemlos zu erreichen.
Die Arbeiten waren notwendig geworden, weil auch in der Großen Weilstraße der Mittelteil aus Ruhrsandstein den Belastungen auf Dauer nicht gewachsen war und sich fast aufgelöst hatte, weil er nicht frosttausalzbeständig war, wie das in der Fachsprache heißt.
Auch im Gelinde und der gesamten Heggerstraße waren diese Arbeiten aus demselben Grund angefallen. Betonpflaster wird jetzt stattdessen verlegt.
Wie der STADTSPIEGEL bereits berichtete, musste der ursprünglich angedachte Baubeginn von Anfang Juni um fast drei Wochen nach hinten verschoben werden, weil es Lieferschwierigkeiten beim neuen Betonpflaster gab. Voraussichtliches Ende der Maßnahme ist jetzt Mitte August.
Die Kosten dafür betragen rund 80.000 Euro. Der Rest der ­Großen Weilstraße kommt nächstes Jahr an die Reihe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.