Hilfe für Flüchtlinge: Hattingen plant erste Projekte

Anzeige

Die Bereitschaft Flüchtlingen zu helfen, ist in Hattingen groß. Zur Auftaktveranstaltung im Rathaus kamen 40 Bürgerinnen und Bürger, um sich über die Möglichkeiten in der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe zu informieren. Die Freiwilligenagentur und der Fachbereich Soziales und Wohnen haben jetzt mehrere konkrete Projekte herauskristallisiert, für die noch Verstärkung gesucht wird. Im Einzelnen geht es um folgende Engagementfelder:

Eröffnung von Konten für Flüchtlinge: Hier geht es darum, jeweils einer kleinen Gruppe von Flüchtlingen behilflich zu sein. Der Zeitaufwand beträgt pro Einsatz zwei bis drei Stunden. Hierfür werden drei bis vier Freiwilligen benötigt. Ansprechpartner: Erika Beverungen-Gojdka (204-5500) und Nicola Lueck (204-5510).

Kleiderkammer in der Sammelunterkunft Werkstraße: Die Helfer sollen Kleiderspenden annehmen und an die Menschen herausgeben. Die Tätigkeit sollte von jeweils zwei Personen ausgeübt werden. Die Öffnungszeiten der Kleiderkammer sollten zweimal pro Woche jeweils drei Stunden sein. Hierfür werden zwei bis vier Helfer gebraucht. Ansprechpartnerin: Dietmara Schussbier, Sozialarbeiterin in der Werkstraße (016093779154, bis 15.30 Uhr).

Spielraum in der Werkstraße: Diese Aufgabe beinhaltet Spielen mit Kindern und die Beaufsichtigung. Es wird ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis benötigt. Die Freiwilligenagentur stellt sicher, dass dieses kostenlos ausgestellt wird. Falls möglich, sollte der Spielraum montags bis freitags ab 16 Uhr für jeweils zwei Stunden geöffnet sein. Es werden mindestens sechs Ehrenamtliche gesucht. Ansprechpartnerin: Ditmara Schussbier

Hausaufgabenhilfe in der Werkstraße: In einem separaten Raum kommen Kinder von der ersten bis zur zehnten Klasse zusammen, die Hilfe bei den Hausaufgaben benötigen. Die Hausaufgabenbetreuung sollte nach Möglichkeit von montags bis donnerstags ab 16 Uhr erfolgen und von jeweils mindestens zwei Personen durchgeführt werden. Der Bedarf liegt, je nach Einsatzzeiten, bei sechs bis acht Ehrenamtlichen. Auch hierfür wird ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis benötigt. Infos: Ditmara Schussbier

Weihnachtsfeier für Flüchtlinge: Am Montag, 1. Dezember findet ab 17 Uhr eine Weihnachtsfeier für Flüchtlingsfamilien statt. Im Vorfeld der Feier werden Helfer benötigt, welche die Geschenke einkaufen und weihnachtlich verpacken. Auf der Feier wird Hilfe beim Aufbau, Dekorieren und beim Abbau gebraucht. Zudem soll ein Fahrdienst von und zu den einzelnen Unterkünften zum Haus der Jugend angeboten werden. Dafür stehen städtische Fahrzeuge zur Verfügung. „Deshalb bitten wir, dass sich Menschen, die gerne Auto fahren, ebenfalls melden mögen. Selbstverständlich schließt die tatkräftige Unterstützung die Teilnahme an der Feier mit ein“, betont Andreas Gehrke. Insgesamt werden mindestens sechs oder mehr Helfer benötigt. Ansprechpartnerin sind Erika Beverungen-Gojdka und Nicola Lueck.
Auch Andreas Gehrke von der Freiwilligenagentur steht bei Fragen und Anregungen zur Verfügung unter Tel.: 02324-393991.

Information
Freiwilligen­agentur und der Fachbereich Soziales und Wohnen der Stadt Hattingen laden für Mittwoch, 5. November, 18 Uhr, zu einem ersten Ortstermin in die ehemaligen Räume der freiwilligen Feuerwehr in der Friedrichstraße. Jeder, der gerne mithelfen möchte, eine zentrale Annahmestelle für Sachspenden mit aufzubauen, ist willkommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.