Neue Spielgeräte an der Hombergsegge

Anzeige
Dass die neuen Spielgeräte auf dem Spielplatz an der Kreuzung Hombergsegge/Hilgenweg in Niederwenigern gut angenommen werden erfreut Olaf Jacksteit (von rechts), Fachbereich Jugend, Schule und Sport, Bernd Oberschulte und Solveig Holste, beide vom Fachbereich Stadtbetriebe und Tiefbau, sowie natürlich auch Spielplatz-Patin Heide Pamp und ihren Mann Reinhard Pamp.
 
Spielplatz-Patin Heide Pamp freut sich, dass die neuen Geräte bei den Kindern gut ankommen.
Für die Erstklässler der Grundschule in Niederwenigern gibt es kein Halten mehr: Mit großer Freude stürmten sie kürzlich auf die neuen Spielgeräte auf dem Spielplatz in der Hombergsegge. „Es hat sich gelohnt, diesen Platz neu zu gestalten“, urteilt Heide Pamp, seit über 40 Jahren ehrenamtliche Spielplatz-Patin. „Seit die neuen Geräte stehen, kommen wieder mehr Kinder und Eltern hierher und nutzen das Angebot.“
Denn seit rund sechs Wochen stehen hier eine neue Nestschaukel und ein großer Kletterturm, außerdem wurde die Sandfläche angepasst, der Sand ausgetauscht, die Holz-Spielhäuschen wurden aufgearbeitet und die zerstörte Tischtennisplatte wurde entfernt. „Es hat sich Einiges getan“, so auch Olaf Jacksteit vom Fachbereich Jugend, Schule und Sport. „Wer sich selber ein Bild machen möchte, kann gerne zum Spielplatzfest am 12. Juni kommen, bei dem wir die neu gestaltete Fläche offiziell wiedereröffnen.“
Während die Kosten für die Aufarbeitung der kleinen Holz-Spielhäuser durch ehrenamtliches Engagement und Sponsoring gedeckt werden konnten, wurde der größte Teil der Maßnahme durch den Fachbereich Straßenbetrieb und Tiefbau übernommen. „Die Gesamtkosten, die hier durch den Fachbereich investiert wurden, belaufen sich auf rund 26.000 Euro“, informiert Grünplaner Bernd Oberschulte, der sich für die Durchführung der Maßnahme verantwortlich zeichnet.
Im Dezember habe man mit dem Abriss der alten Spielgeräte begonnen, alleine das habe rund 3.000 Euro gekostet. „Für die beiden Spielgeräte wurden rund 15.000 Euro investiert. Und der Aufbau sowie die weiteren Arbeiten, die Ende April beziehungsweise Anfang Mai durchgeführt wurden, haben weitere mehrere Tausend Euro gekostet“, so der städtische Mitarbeiter.
Das große Klettergerüst verfügt nicht nur über eine Rutsche, sondern auch über eine Kletterwand und eine Sandbaustelle. „Beim Material haben wir uns ganz bewusst für Aluminium entschieden“, sagt Oberschulte. „Es sieht nicht nur schön und farbenfroh aus, sondern ist auch wetterbeständig, pflegeleichter als Holz und hält möglichem Vandalismus besser stand.“ Die Nestschaukel sei wegen der vielen kleineren Kinder, die den Spielplatz regelmäßig besuchen, angeschafft worden. In Abstimmung mit der Spielplatz-Patin und dem Fachbereich Jugend Schule und Sport habe man diese Anschaffung für sehr sinnvoll gehalten.
Aber nicht nur für Kinder soll der Platz an der Hombergsegge ein Anlaufpunkt sein. „Die beiden Boule-Bahnen in einem seperaten Bereich werden von älteren Mitbürgern sehr intensiv genutzt“, weiß Solveig Holste, Fachbereich Straßenbetriebe und Tiefbau. „Durch den Wegfall der Tischtennisplatte, ist hier nun mehr Platz entstanden.“
Nun noch ein oder zwei Feder-Wipp-Tiere anschaffen, das ist das nächste Ziel der Spielplatz-Patin Heide Pamp, dafür sammelt die engagierte Bürgerin bereits fleißig Geld. „Bei Spielplatzfesten und durch einige großzügige Sponsoren sind bereits mehrere Hundert Euro zusammen gekommen.“
Übrigens: In den kommenden Tagen wird sich auch bei den anderen Spielplätzen was tun. „Wir werden wie in jedem Jahr nach und nach den Sand austauschen“, informiert Solveig Holste.

Spielplatz-Fest:
-Zur Wiedereröffnung des frisch renovierten Spielplatzes an der Hombergsegge veranstalten Spielplatz-Patin Heide Pamp und der Fachbereich Jugend, Schule und Sport ein Spielplatz-Fest.
-Das Fest findet am Freitag, 12. Juni, zwischen 15 und 17 Uhr statt.
-Interessierte Kinder und Eltern sowie weitere Bürger sind willkommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
78
Peter Kösling aus Hattingen | 27.08.2015 | 14:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.