So sehen Sieger aus : Klasse 9d der Realschule Grünstraße gewinnt Klassenwettbewerb beim Hungermarsch der Aktion 100 000

Anzeige
Die Siegerklasse 9 d der Realschule Grünstraße
Hattingen: Realschule Grünstraße | Als beste Klasse hat die 9d der Realschule Grünstraße den Klassenwettbewerb beim Hungermarsch zugunsten der Aktion 100 000 im Dezember 2015 gewonnen. Bereits 2014 erreichte diese Klasse, damals noch als 8d, den ersten Platz beim Hungermarsch.

Jetzt erhielt der Klassensprecher dieser Klasse, Robert Kampmann, im Beisein aller Schülerinnen und Schüler und des Politik- und Religionslehrers Frank Minnebusch aus den Händen von Jochen Rinke die Siegerurkunde und vom Schatzmeister der Aktion 100 000 einen Scheck in Höhe von 300 Euro für die Klassenkasse.

Die 300 Euro stammen übrigens nicht aus den eingenommenen 84.000 Euro für die Aktion Hilfe zur Selbsthilfe für Kleinbauern in Äthiopien, sondern stammen von einem privaten Spender.

Im Dezember 2015 hatten 56 Schülerinnen und Schüler von 7 Klassen von Hattinger Schulen am Hungermarsch teilgenommen. Jeder musste dabei einen Rundkurs von 20 km um Hattingen bewältigen. Aus den vorher zugesagten Sponsorengelder kamen dadurch insgesamt 6.282,45 € zusammen. Die Klasse 9d war Sieger mit den meisten Teilnehmern, erzielte die größte Spendensumme bei den Schulklassen und erreichte damit den 1. Platz.

Die Gesamtsumme, die die Aktion 100 000 erzielt, wird über Miserior und Brot für die Welt -ohne Umwege und Verwaltungskosten- jeweiligen Schwerpunktprojekten zugeleitet. Hilfe zur Selbsthilfe, so Vorstandsmitglied Jochen Rinke, ist für uns das Ziel, um den Armen dauerhaft zu helfen. Somit wissen auch die Spender, dass ihr Geld da ankommt, wo es benötigt wird.

Der nächste Hungermarsch findet am Sonntag, 4. Dezember 2016, statt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.