Sondereinsatz der Polizei in Niederwenigern

Anzeige
Hattingen: Niederwenigern | Am heutigen Mittwoch war die Polizei wieder massiv in Niederwenigern vertreten.

Anläßlich eines Sondereinsatzes gegen Wohnungseinbruch waren nicht nur heimische uniformierte und zivile Kräfte an wechselnden Einsatzstellen präsent, auch uniformierte Beamte einer Einsatzhundertschaft aus Bochum unterstützten die Kräfte aus dem EN-Kreis.

An den Ausfallstraßen nach Niederwenigern standen Polizeibeamte an extra gekennzeichneten Kontrollstellen. Mit "geschultem Blick" beobachteten sie den vorbeifließenden Verkehr und kontrollierten bedarfsgerecht manche Autofahrer.

Das waren allerdings nicht die einzigen Maßnahmen an diesem Tage. Über weitere Details wird aus Sicherheitsgründen und um die Arbeit der Polizei nicht zu gefährden, an dieser Stelle jedoch nicht berichtet.

Viele Anwohner begrüßten die Polizeipäsenz in ihrem Wohngebiet und kamen mit den Beamtinnen und Beamten ins Gespräch.

Um den Nachwuchs braucht sich die Polizei auch nicht zu sorgen, denn manches Kind, welches mit seinen Eltern an den Einsatzfahrzeugen vorbeikam, erhielt von den Beamten ein kleines Tütchen Gummibärchen und möchte später Polizist werden.

Während des Sondereinsatzes kam es in Niederwenigern zu keinem Wohnungseinbruch.

Nach Auswertung der Mitteilungen im Polizei-Presseportal kam es im Januar 2017 zu 10 Wohnungseinbrüchen bzw. zu Einbruchversuchen im Ortsteil Niederwenigern.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.