Sozialsponsoring auch für die Kinder- und Jugendpsychiatrie möglich?

Anzeige
Mit großem Interesse lese ich in den Hattinger Printmedien immer wieder Berichte über Aktionen im Bereich "Sozialsponsoring" von Thomas Röthig u.a..
Ich würde mir wünschen, dass beim Sozialsponsoring auch einmal an die Kinder
aus sozial schwachen Familien gedacht würde, die Patienten in der Fachklinik
für Kinder- und Jugendpsychiatrie sind. Diese Armut zeigt sich u.a. an Kleidung,
Schuhwerk und nichtvorhandenem Taschengeld. Über den Förderverein der Klinik
für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Bochum-Linden könnten hier Einnahmen aus
Sozialsponsoring direkt den bedürftigen Kindern zufließen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.