Sternsinger sind wieder unterwegs

Anzeige
Hattingen: Blankensteiner Straße | Auch in diesem Jahr waren viele Kinder und Jugendliche als Sternsinger unterwegs. „Segen bringen Segen sein. Respekt für dich, für mich für andere – in Bolivien und anderswo“ heißt das Motto der 58. Aktion Dreikönigssingen. Am Beispiel des südamerikanischen Andenstaates wollen die Sternsinger für die Gefahren sensibilisieren, die von Ausgrenzung und Diskriminierung für ein friedliches Zusammenleben ausgehen. Oft schreiben die Sternsinger mit Kreide das traditionelle „C+M+B“ an die Haustür; eine Abkürzung, die nichts mit den landläufigen Namen der Sterndeuter – Caspar, Melchior und Balthasar – zu tun hat, sondern für das lateinische „Christus mansionem benedicat“ steht: Christus segne dieses Haus. Das Foto zeigt die die Sternsinger in Blankenstein (Kirchort: St.-Johannes-Baptist). 16 Kinder und zahlreiche Helfer und Begleiter erliefen an zwei Tagen 3.100 Euro im Ortsteil Blankenstein. Foto: privat
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.