Tanzen macht nicht nur Gesamtschüler stark

Anzeige
Foto: Römer
Hattingen: gesamtschule hattingen | „Tanzen macht STARK“ heißt eine Aktion, welche Jasmins Tanzstudio Let‘s dance und die Sparkasse Hattingen als Sponsor in ihrem Jubiläumsjahr gemeinsam an vier Schulen in Hattingen und Sprockhövel veranstalteten.
Ins Leben gerufen worden war die Aktion vom bekannten Choreografen Detlef D! Soost, der gleichzeitig die Patenschaft dafür übernahm.
Tanzschul-Chefin Jasmin Michel-Burbulla zum STADTSPIEGEL: „Detlef D! Soost kommt selbst aus sehr bescheidenen Verhältnissen. In seinem Leben hat er erfahren, dass ihn Tanzen stark gemacht hat, groß und selbstbewusst. Außerdem fördert Tanzen die Gemeinschaft, die Konzentration und macht einfach Spaß. Seine Erfahrungen gibt Detlef D! Soost durch dieses Projekt weiter.“
Leider war der aus dem TV bekannte Berliner nicht selbst vor Ort, als der STADTSPIEGEL den 60minütigen HipHop-Workshop in der Gesamtschule Hattingen besuchte – dafür aber seine Tanz-Coaches Caro und Kenny. Sie vermittelten das Aktionsmotto „Tanzen macht STARK“ an rund 160 Gesamtschüler und ihre Lehrerin Lilo Ingenlath-Gegic, die ebenfalls mit von der Partie war.
Genauso übrigens wie Torsten Grabinski aus der Marketingabteilung der Sparkasse, der sich nicht nur davon überzeugen konnte, mit wieviel Spaß und Eifer die Gesamtschüler die Tanzschritte lernten, sondern zumindest fürs Foto mit einem Teil der Teilnehmer ebenfalls mitmachte.
Weitere Schulen, die auch an „Tanzen macht STARK“ teilnahmen, waren das Gymnasium Waldstraße mit rund 30 Schülern, das Gymnasium im Schulzentrum Holthausen mit etwa 40 und die Grundschule Börgersbruch in Sprockhövel, die sogar mit rund 280 Schülern HipHop tanzte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.