Wechsel beim Hattinger Amtsgericht

Anzeige
Hattingen: Amtsgericht Hattingen | „Ein kleines, aber gut organisiertes Amtsgericht“, lobte bereits Justizminister Thomas Kutschaty im Jahre 2012 das Hattinger Amtsgericht. Die ca. 50 Mitarbeiter unter dem bisherigen Amtsgerichtsdirektor Frank Waab erhalten demnächst einen neuen Chef.

Frank Waab wechselt zum Ende des Monats März als neuer Amtsgerichtsdirektor zum größeren Amtsgericht nach Marl. Die Ernennungsurkunde erhält er am 28.3.2017 von der Landgerichtspräsidentin Dr. Monika Anders.

Seit 2009 ist Frank Waab Chef des Amtsgerichtes und Vorsitzender des Jugendschöffengerichtes, gleichzeitig auch Jugendrichter. In seiner Zeit in Hattingen lag dem 54jährigen Juristen immer eines am Herzen: „Amtsgerichte müssen sich für die Bürger öffnen und nicht als abgeschottete Urteilsinstitutionen verstanden werden. Dazu gehören Bürger, die an öffentlichen Hauptverhandlungen teilnehmen, aber auch Schulklassen, die die Möglichkeit nutzen, Rechtskundeunterricht in der Praxis zu erleben.

Viele Bürger kommen aber auch, um ihre persönlichen Angelegenheiten im Amtsgericht an der Bahnhofstraße 9 zu regeln. Denn das Gericht ist nicht nur ein Ort der Bestrafung und Konsequenzen, sondern zunehmend auch Dienstleister. „Viele Menschen, die beispielsweise Veränderungen bei einer Immobilie vornehmen lassen müssen oder wollen, brauchen eine Eintragung vom Gericht. Oder diejenigen, die sich um eine Betreuung kümmern müssen – auch sie brauchen den Gang zum Amtsgericht.

Und das werden immer mehr“, sagte Direktor Frank Waab jetzt zum Stadtspiegel und ergänzt. „ich war sehr gerne in Hattingen, freue mich allerdings auch auf meine neue Tätigkeit in Marl“.

Wer Nachfolger von Direktor Waab wird, steht noch nicht fest, da die Stelle jetzt erst ausgeschrieben werden kann.

Beim Hattinger Amtsgericht sind insgesamt 7 Richterinnen und Richter tätig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.