Alle zehn Sekunden trifft die Erde ein kurzes Radiosignal: wo kommt es her ?

Anzeige
Das kurze Radiosignal aus unbekannten Tiefen des Alls, das die Erde alle 10 Sekunden trifft, hat der Wissenschaft Rätsel aufgegeben.
Astronomen haben Radioimpulse entdeckt, die außergewöhnlich energiereich zu sein scheinen. Man hat herausgefunden, dass sie weder von der Erde, noch aus der Milchstrasse stammen. Wo es aber genau herstammt, konnten die Wissenschaftler aber noch nicht herausfinden. Das soll jetzt mit Hilfe eines neuen Radioteleskops herausgefunden werden.
Das Signal, dass uns mit einer breiten Streuung, deren hohe Frequenzen uns früher treffen als die tieferen. Das deutet darauf hin, dass die Radiostrahlen Gaswolken im Weltall durchqueren. Aus der Streuung errechneten Wissenschaftler, dass der Impuls auf dem Weg zu uns mehrere Milliarden Lichtjahre zurückgelegt haben.Damit aus dieser Entfernung ein Lichtstrahl zu uns kommt, muss in kurzer Zeit die Energie von 500 Millionen Sonnen freigesetzt werden. Deshalb soll es sich laut Meinung von Forschern schon um etwas "ziemlich Außergewöhnliches" handeln.
Kanadier wollen nun mit dem Radioteleskop "Chime" eine Lösung über die rätselhaften Signale erbringen. Das neue Teleskop ist mit vier je 100 m langen Antennen bestückt und soll 2017 in Betrieb gehen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
41
Martin Wagner aus Hattingen | 12.10.2016 | 22:07  
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 12.10.2016 | 23:46  
53
Guido Wüppenhorst aus Hattingen | 13.10.2016 | 08:55  
2.539
Wolfgang Wevelsiep aus Hattingen | 13.10.2016 | 15:13  
53
Guido Wüppenhorst aus Hattingen | 13.10.2016 | 18:17  
1.575
Martina Janßen aus Hattingen | 13.10.2016 | 22:20  
2.539
Wolfgang Wevelsiep aus Hattingen | 14.10.2016 | 16:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.