Vierter Tulpenmarkt der Rotarier

Anzeige
Hattingen: Haus Kemnade |

Sie heißen Peach Blossom, Ice Cream, Drumline, Double Touch und Black Hero, Abba, Rococo, Aquila und Dallas. Und sie haben eine Gemeinsamkeit: Sie sind Tulpen. Zu bekommen sind sie und noch viele andere, ähnlich exotisch klingende Sorten auf dem vierten Tulpenmarkt vom Rotary Club Hattingen am Samstag und Sonntag, 17. und 18. September, 11 bis 18 Uhr, im Innenhof von Haus Kemnade geöffnet. Und wie immer dient der Verkauf der Tulpenzwiebel einem guten Zweck.

Für eine Spende wird Besuchern eine Auswahl aus fast 50 Tulpensorten angeboten. Laut Garten- und Landschaftsarchitektin Simone Heil, die auch in diesem Jahr die Auswahl der Tulpen vorgenommen hat, sind in diesem Jahr besonders die lilienblütigen Tulpensorten wie „Aladin“, „Hollywood“ oder „Claudia“ voll im Trend. Diese Sorten haben sehr spitze, lange Blütenblätter und sind elegante Schönheiten im Frühling. Doch auch die Klassiker wie „Peach Blossom“, „Carnaval de Nice“, „Beauty of Appeldoorn“ oder „Hatsuzakura“ und die gefüllten Sorten sind wieder dabei. Damit wollen die Hattinger Rotarier an ihren Erfolg vom letzten Jahr anknüpfen.
Organisiert hat den Markt Olaf Heil: "Insgesamt warten rund 25.000 Tulpenzwiebeln darauf, von ihren neuen Besitzern eingepflanzt zu werden. Wie das richtig zu machen ist, darüber geben unsere Experten an den Ständen gerne Auskunft. Angeliefert werden uns die Tulpenzwiebeln auf drei Euro-Paletten von jeweils rund 1,80 Metern Höhe - bloß um einmal einen Eindruck zu haben, wie viele Tulpenzwiebeln wir an unseren Ständen haben werden." Wie in den vergangenen Jahren gehen alle Erlöse 1:1 an gemeinnützige Projekte. Allein aus dem letztjährigen Tulpenmarkt konnten aus einem Umsatz inklusive Spenden von rund 17.000 Euro solche Projekte gefördert werden.
Dass auch anno 2016 die Tulpenzwiebeln, die zwischen 2,50 und sieben Euro kosten werden, reißenden Absatz finden werden, darüber sind sich die Rotarier sicher: "Unser Tulpenmakt hat bei Liebhabern einen mehr als nur guten Ruf. Viele kommen aus dem ganzen Ruhrgebiet, um bei uns die künftigen ,Stars' in ihren Gärten zu holen. Wir haben halt viele ungewöhnliche Sorten im Angebot, die es nicht überall zu kaufen gibt." Hinzu kommt die schöne Atmosphäre im Burghof.
Präsident der Rotarier in diesem Jahr ist Dr. Thomas Degener: "Wir haben während der Marktzeit auch für eine Kinderbetreuung gesorgt. Dafür haben die jungen Mitglieder des Rotaract-Clubs Witten einige Spielmöglichkeiten vorbereitet, so dass die Eltern in Ruhe aussuchen und sich, wenn sie möchten, auch gerne über unsere vielen sozialen Projekte an unseren Info-Ständen informieren können."
Nach seinen Worten bringt der Rotary Club Hattingen für das Gemeinwohl über 40.000 Euro Spenden jedes Jahr auf: "Davon profitieren mehrere soziale Projekte. So wird an der St. Georgs Förderschule in Hattingen der Nachmittagsunterricht aus den Mitteln des Clubs bestritten. Auch nach der Schulschließung wollen wir solche Schüler weiter unterstützen. Die Spracherziehung von ausländischen Kindern im Vorschulalter wird im Kindergarten Schreys Gasse durch die Bezahlung der Lehrkräfte aus dem Mitteln des Rotary Clubs Hattingen schon seit vielen Jahren gefördert. Jedes Jahr sendet der Club ein Team von Ärzten nach Indien, das dort Menschen hilft, die sonst kaum eine Chance hätten, medizinische Versorgung zu erhalten."
Neben einer Präsentation dieser Projekte wird darüber hinaus auf dem Tulpenmarkt eine Auswahl von Fotos der schönsten Tulpen präsentiert. Diese stammen aus dem Fotowettbewerb des Rotary Clubs Hattingen, der im April dieses Jahres startete. Mit ihrer stimmungsvollen Aufnahme der Tulpensorte „Nuvota“ gewinnt den diesjährigen Fotowettbewerb Anja Wahle aus Dortmund, die sich über einen Gutschein von 100 Euro.
Außerdem gibt es Bratwürste, Prosecco, Bier, alkoholfreie Getränke, eine große Auswahl hausgemachter Kuchen und andere Köstlichkeiten.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
140
Brigitte Frohmut aus Hattingen | 05.09.2016 | 00:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.